Drehzahlschwankungen
MotorRatgeber

Drehzahlschwankungen: Symptome & Ursachen

An nassen und kalten Tagen kommt der Motor öfter nicht auf die Sprünge und äußert sein Unbehagen mit Drehzahlschwankungen. Treten diese beim Kaltstart in einem engen Bereich auf, ist das in der Regel nicht weiter tragisch.

Kommt es jedoch zu Startschwierigkeiten oder halten die Drehzahlschwankungen über die Warmfahrphase hinweg an, deutet dies auf ein Problem hin, deren Ursache sich nicht immer auf Anhieb ermitteln lässt, da nicht immer eine Kontrollleuchte brennt oder eine Meldung im Fehlerspeicher hinterlegt wird. Die Suche nach der Fehlerquelle gleicht also der Suche nach einer Nadel im Heuhaufen.

Bei den üblichen Verdächtigen handelt es sich meistens um den Luftmassenmesser, die Lambdasonde sowie den Nocken- und Kurbelwellensensor. Ein Austausch dieser Teile ist nicht allzu teuer und nimmt vergleichsweise wenig Zeit in Anspruch. Auch ein verstopfter Kraftstofffilter, eine defekte Zündspule oder Kraftstoffpumpe können ursächlich für Drehzahlschwankungen sein.

Ursachen für Drehzahlschwankungen

  • Verschmutzte Drosselklappe
  • Defekte Zünd-/Glühkerzen
  • Defekter Luftmassenmesser
  • Defekte Lambasonde
  • Verstopfter Luftfilter
  • Verstopfter Kraftstofffilter
  • Defekte Kraftstoffpumpe
  • Defekter Nocken-/Kurbelwellensensor

Beitragsbild: Riccardo Pierri auf Unsplash

Mehr in:Motor

Comments are closed.