Fiat Panda
FiatKleinwagenNews

Bestätigt: Fiat Panda läuft bis 2026 vom Band

Erst kürzlich hat Stellantis-Chef Carlos Tavares seine Besorgnis über die weltweit steigenden Neuwagenpreise zum Ausdruck gebracht. Um dem Trend entgegenzuwirken, will der Hersteller erschwingliche, kompakte E-Autos in den nächsten Jahren auf den Markt bringen. Bis dahin wird aber weiter auf erschwingliche Verbrenner ersetzt, darunter den seit mittlerweile über 40 Jahren produzierten Fiat Panda. Das italienische Stadtauto feierte 2020 seinen 40. Geburtstag und erhielt letztes Jahr ein umfangreiches Facelift.

Laut Reuters soll der Panda bis 2026 weiterhin im Fiat-Werk Pomigliano in Süditalien gebaut werden. Berichten zufolge wurde diese Information zumindest von Metallarbeitergewerkschaften nach einem Treffen mit Vertretern des Herstellers bestätigt. Das Werk in Pomigliano wird auch bald mit der Herstellung des neuen Alfa Romeo Tonale beginnen, was die bereits recht gute Auslastung des Werks weiter erhöht. Die aktuelle Generation des Fiat Panda wurde 2011 auf den Markt gebracht und ist nach wie vor sehr beliebt.


16.3.2022 | Quellen: Motor1, Autobild | Bild: WikimediaImages auf Pixabay

Mehr in:Fiat

Comments are closed.