Peugeot 107 Probleme und Schwachstellen
KleinwagenPeugeot

Peugeot 107 – Typische Probleme & Schwachstellen


Der Peugeot 107 wurde von 2005 bis 2014 zusammen mit dem baugleichen Toyota Aygo und dem Citroën C1 in Tschechien hergestellt. Das Stadtauto ist als Drei- und Fünftürer an den Start getreten und erhielt 2009 ein Facelift, welches hauptsächlich kosmetischer Natur war. 

Ein weiteres Facelift folgte 2012, in dessen Rahmen LED-Tagfahrlichter nachgerüstet wurden. Anders als bei den Schwestermodellen wurde in Deutschland kein Dieselmotor angeboten, der kurioserweise von Peugeot stammt.

Vergleichen Sie auf carwow.de* die besten Neuwagen-Angebote lokal und deutschlandweit um Ihr Wunschauto zum besten Preis zu finden!

* Die in den Buttons „Neuwagen-Angebote“, „Leasing-Angebote“ und in der Fahrzeugabbildung hinterlegten Links führen zum Angebot von carwow.de, von denen wir eine Provision erhalten können (sog. „Affiliate-Links“).

Probleme beim Benziner

Beim Benziner handelt es sich um einen 68 PS starken Dreizylinder mit einem Liter Hubraum, der von Toyota und Daihatsu entwickelt wurde.

Bekannt ist das Triebwerk der Baureihe 1KR-FE für einen hohen Kühlmittelverlust. Grund hierfür ist meistens die Wasserpumpe, welche in einigen Fällen schon nach rund 50.000 km Undichtigkeiten aufwies. Der Kühlmittelverlust macht sich regelmäßig durch eine erhöhte Kühlmitteltemperatur sowie farbliche Ablagerungen (meistens blau, grün oder gelb) im Bereich der Wasserpumpe bemerkbar.

Des Weiteren unterliegt die Lambdasonde häufiger einem Defekt, der mit dem Code P0420 im Fehlerspeicher abgelegt wird. Abgesehen von diesen beiden Schwachstellen ist der Motor jedoch ziemlich unauffällig und obendrein pflegeleicht.

Bekannte Schwachstellen

Wassereinbruch ist ein bekanntes Problem, das besonders in älteren Exemplaren vermehrt auftritt. Bei der Besichtigung des Fahrzeugs sollte also unbedingt darauf geachtet werden, dass der Fußraum sowie der Kofferraum inklusive der Reserveradmulde trocken sind.

Durch den hohen Stadtanteil bereitet die Kupplung des manuellen Schaltgetriebes öfter Probleme. Bei der Automatik handelt es sich um ein automatisiertes Schaltgetriebe, welches ebenfalls mit einem vorzeitigen Verschleiß der Kupplung zu kämpfen hat.

Im TÜV-Report ist der Peugeot 107 zwar nicht mit aufgeführt, allerdings lassen sich die Ergebnisse der beiden Schwestermodelle heranziehen. So wurden bei diesen häufig das Abblendlicht und die Rückleuchten bemängelt. Verschlissene Bremsscheiben, Bremsleitungen sowie mangelhafte Abgasanlagen sind ebenfalls ein gängiges Bild. In der ADAC-Pannenstatistik landete der Franzose auf den vorderen Plätzen, Pannenschwerpunkte wurden keine ermittelt.

Rückrufe

Der Peugeot 107 wurde mehrmals zurückgerufen:

  • Aufgrund eines mechanischen Problems kann das Gaspedal nicht in seine Ausgangsposition zurückkehren, wenn der Fuß vom Gas genommen wird. Betroffen sind Modelle der Baujahre 2005 bis einschließlich 2009.
  • Aufgrund einer mangelhaften Verklebung der hinteren Ausstellfenster besteht die Gefahr, dass sich diese in den vorderen Aufhängungen lösen und in den Verkehrsraum fallen. Betroffen sind Modelle aus dem Produktionszeitraum 10. Mai 2005 bis 20. November 2013.
  • Laut dem KBA kann das Gewinde der Radbefestigung an der Radnabe fehlerhaft bearbeitet worden sein. Hierdurch ist das Anzugsdrehmoment der Radschrauben auf der Radnabe nicht mehr gewährleistet. Betroffen sind rund 58 Modelle aus dem Baujahr 2009.
  • Aufgrund einer nicht korrekt ausgeführten Schweißnaht an der Hinterachse kann es passieren, dass diese reißt. Betroffen sind ca. 25 Fahrzeuge aus dem Baujahr 2013.
  • Bei rund 15 Modellen aus dem Baujahr 2013 kann es passieren, dass die Kolbenstange des vorderen Stoßdämpfers bricht und zu einem unkontrollierbaren Fahrverhalten führt.

Tipp: Über weitere Rückrufaktionen kann man sich beim KBA oder ADAC informieren. Dazu kann mithilfe der Fahrzeugidentifikationsnummer (VIN) ermittelt werden, ob das in Frage kommende Modell von Rückrufen betroffen ist und welche Rückrufaktionen bereits durchgeführt worden sind.

Unser Tipp: Junges Modell nach dem Facelift

Der Peugeot 107 ist ein schnörkelloser Stadtflitzer ohne großartige Macken. In die Fahrzeugsuche sollten auch die beiden Schwestern mit einbezogen werden, da alle drei Modelle bis auf die letzte Schraube identisch sind. Preislich geht es in den gängigen Gebrauchtwagenbörsen bei 500 Euro los, für ein gepflegtes Modell nach dem 2. Facelift werden rund 7.000 Euro fällig.

Bestseller Nr. 1
Prismat Gummimatten Gummi Fußmatten Satz für Citroen C1 / Peugeot 107 / Toyota...
48 Bewertungen
Bestseller Nr. 2
Gummimatten Vorne Gummi Fußmatten Satz für Toyota Aygo I/Citroen C1 I/Peugeot…
  • Passgenau für Toyota Aygo I / Citroen C1 I / Peugeot 107 (2005-2014)

Letzte Aktualisierung am 12.05.2024 um 19:20 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Überprüfen Sie die Kompatibilität der Teile mit Ihrem Modell und fragen Sie im Zweifel beim Hersteller direkt an / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.


Beitragsbild: AV.PK at de.wikipedia, Public domain, via Wikimedia Commons

Mehr in:Kleinwagen

Comments are closed.