Mitsubishi

Mitsubishi ASX – Typische Probleme & Krankheiten


Der Mitsubishi ASX (GA1W) ist ein seit 2010 hergestellter Kompakt-SUV, welcher sich im Portfolio des japanischen Herstellers unter dem Eclipse Cross und Outlander positioniert.

Im Laufe der letzten zwölf Jahre wurde der ASX bereits vier Mal einem Facelift unterzogen, welche in erster Linie kosmetischer Natur waren (2012, 2016, 2017 und 2019). Die Nachfolger-Generation steht für Ende 2023 in den Startlöchern.

Bild Links: Vauxford, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons; Bild Rechts: Alexander Migl, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

Letzte Aktualisierung am 6.12.2022 um 07:54 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Überprüfen Sie die Kompatibilität der Teile mit Ihrem Modell und fragen Sie im Zweifel beim Hersteller direkt an / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Typische Schwachstellen beim Benziner

Bei den Benzinern stand mit dem 117 PS starken 1.6 MIVEC (Baureihe 4A9) die längste Zeit nur ein einziger Motor zur Auswahl, bevor dieser im August 2019 durch den 2.0 MIVEC (4J11) mit 150 PS abgelöst wurde. Gekoppelt sind die beiden Triebwerke an ein 5-Gang-Schaltgetriebe, die 6-Gang-Schaltung sowie die Wandlerautomatik bleiben den Dieselmodellen vorbehalten.

In Sachen Zuverlässigkeit kommt den Motoren ihr schlichter Aufbau zu Gute. So wird entgegen dem Trend zur Benzin-Direkteinspritzung nach wie vor auf Saugrohreinspritzung gesetzt, außerdem wurde auf einen Abgasturbolader verzichtet. Zwar wird beim 1.6 MIVEC gelegentlich von Ölverlust im Bereich der Ansaugbrücke sowie von einem erhöhten Ölverbrauch berichtet, jedoch scheint die Anzahl an Vorfällen überschaubar zu sein.

Bild: Diyot, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

Typische Schwachstellen beim Diesel

Zum Verkaufsstart wurden mit dem 1.8 DI-D+ MIVEC (150 PS) und 2.2 DI-D MIVEC auch zwei Dieselmodelle angeboten. Während Letzterer bis August 2018 im Programm verblieb, wurde Ersterer im August 2015 durch den 1.6 DI-D (114 PS) ersetzt, bevor das Modell Ende des Sommers 2017 gestrichen wurde.

Probleme hatten die Selbstzünder öfter mit dem Dieselpartikelfilter (DPF), die in erster Linie auf häufige Kurzstreckenfahrten zurückzuführen waren. Um die aktive Regeneration des DPF erfolgreich abzuschließen, müssen längere Strecken gefahren werden, was im Stadtbetrieb nur selten vorkommt. 

Das Abstellen des Motors führt anschließend dazu, dass die Regenerationsphase abgebrochen wird und der unverbrannte Kraftstoff im Brennraum sich mit dem Motoröl vermischt. Die Folge hiervon ist eine schleichende Ölverdünnung und ein sich dadurch anbahnender Motorschaden (macht sich mit einem Ölstandpegel über dem Maximum bemerkbar).

Weiterhin ist der 2.2 DI-D von einer Rückrufaktion betroffen. Darüber hinaus ist besonders bei hohen Laufleistungen auf die folgenden, für einen Diesel typischen Schwachstellen zu achten:

Rußbildung an den Injektoren und im AGR-Ventil können vor allem bei Diesel-Fahrzeugen zu kostspieligen Reparaturen führen. Um diese zu verhindern oder zumindest hinauszuzögern, empfiehlt sich vorbeugend der Einsatz von reinigenden Kraftstoff-Additiven, welche in regelmäßigen Abständen beim Tanken hinzugegeben werden.

SYPRIN Original Diesel Additiv und Reiniger Bundle I Injektor-Reiniger Einspritzdüsen-Reiniger Diesel-Reinigung Diesel-Additive I Motorsystemreiniger Paket
  • ✅ Diesel-Kraftstoffsystem- und Düsenreiniger: Der Original Syprin Dieselmotorreiniger ist für alle Dieselmotoren essenziell, wirkt schnell und günstig gegen Ablagerungen im Einspritzventile und Diesel Kraftstoffsystem.

Letzte Aktualisierung am 6.12.2022 um 06:33 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Überprüfen Sie die Kompatibilität der Teile mit Ihrem Modell und fragen Sie im Zweifel beim Hersteller direkt an / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Sonstige Schwachstellen

Bei älteren ASX-Modellen neigt die Heckklappe zum Rosten, ein blühender Unterboden ist dagegen durch alle Baujahre hindurch zu beobachten. Hier zeigt sich der Hersteller jedoch recht kulant und beseitigt zumindest den Rost an der Heckklappe anstandslos.

Wer vor hat, mit dem ASX Anhänger zu ziehen, darf sich im Übrigen auf eine schwer abzunehmende Anhängerkupplung gefasst machen. Derweil klagen einige Besitzer über einen schlechten Radioempfang bzw. ein nervtötendes Rauschen bei der Wiedergabe.

Ärgerlich ist außerdem ein präsentes Klappern bzw. Vibrieren im Kombiinstrument. Grund hierfür sind meistens die in Chrom gefassten Zierringe der Tachos, welche mit der Zeit Spiel bekommen und lose werden.

TÜV & ADAC

Laut dem TÜV-Report 2022 werden häufiger die Lenkgelenke moniert, gelegentlich wird auch Ölverlust festgestellt. Angst und Bange wird einem aber erst mit Blick auf die überdurchschnittlich hohe Mängelquote der Bremsanlage älterer Exemplare: Hier geben die Feststellbremse, Fußbremse und die Bremsscheiben den Prüfern regelmäßigen Anlass dazu, die Plakette zu verweigern.

In der ADAC-Pannenstatistik 2022 liefert der Mitsubishi ASX seit dem Zulassungsjahr 2014 durch die Bank gute Ergebnisse ab (frühere Zulassungsjahre sind nicht erfasst worden). Pannenschwerpunkte waren der Transponder (2011 – 2015) sowie der Abgasturbolader beim Diesel (2011 bis 2012).

Bild: Jakub „Flyz1“ Maciejewski, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

Rückrufe

Die Rückrufliste des Mitsubishi ASX hat es in sich. Über die Rückrufaktionen kann man sich auch beim KBA oder ADAC im Detail informieren:

  • Bei ASX-Modellen der Baujahre 2011 und 2012 konnten unter Umständen die Bremskraftverstärker falsch montiert worden sein, wodurch das Bremspedal festklemmen könnte.
  • Laut dem KBA kann ein fehlerhafter Keilriemen dazu führen, dass die Riemenscheibe beschädigt wird und sich der Keilriemen löst. Abhilfe schafft ein Austausch des Riemenspanners. Betroffen sind die Baujahre bis 2012.
  • Laut dem KBA kann die Endkappe der Heckklappen-Gasdruckfeder abrutschen, wodurch die Heckklappe sich ungewollt senken kann. Betroffen sind die Baujahre bis 2015.
  • Bei ASX-Modellen der Baujahre 2011 bis 2016 kann sich das Scheibenwischergelenk aufgrund von Korrosion lösen, wodurch die Scheibenwischer in ihrer Funktion gestört werden.
  • Laut dem KBA kann es aufgrund von Resonanzschwingungen zu einem Bruch des Abgasendrohres kommen. Im Rahmen der Rückrufaktion wird der Endschalldämpfer geprüft und ggf. getauscht bzw. ein zusätzliches Halterungs-Kit angebracht.
  • Bei ASX-Modellen aus dem Produktionszeitraum 2010 bis 27. März 2011 kann sich das Panoramadach aufgrund einer nicht korrekt durchgeführten Verklebung lösen.
  • Laut dem KBA kann es zu Ablagerungen und Verklebungen an den Kolbenringen kommen, was einen lauten und unrunden Motorlauf sowie eine verminderte Motorleistung zur Folge hat. Betroffen sind die Baujahre 2011 und 2012.
  • Aufgrund einer fehlerhaften Programmierung der Motorsteuereinheit kann es passieren, dass der Ladezustand der Batterie nicht mehr zuverlässig erkannt wird. Hierdurch könnte das Fahrzeug plötzlich ausgehen. Betroffen sind die Baujahre 2011 bis 2018.
  • Beim Dieselmodell 2.2 DI-D kann eine mangelhafte Öldichtung zum Verlust von Getriebeöl führen. Betroffen ist das Baujahr 2013.
  • Bei sehr niedrigen Außentemperaturen ab minus 20 Grad kann es passieren, dass das Zugangssystem “Keyless-Entry” nicht mehr ordnungsgemäß funktioniert. Betroffen ist das Baujahr 2012.
  • Bei ASX-Modellen, die 2015 vom Band gerollt sind, kann durch eine unzureichende Lötung das Motorsteuer-Relais überhitzen und ausfallen.
  • Laut dem KBA kann es aufgrund von Korrosion im Bereich der Feststellbremse zu unbeabsichtigten Fahrzeugbewegungen kommen. Betroffen sind die Baujahre 2014 bis 2016. Im Rahmen der Rückrufaktion werden die Bremssättel geprüft und ggf. ausgetauscht.
  • Bei Modellen aus dem Baujahr 2015 können sich die Türen aufgrund fehlerhafter Türschlösser während der Fahrt öffnen.
  • Ein weiterer Rückruf betrifft Modelle, die zwischen 2016 und 2018 vom Band gelaufen sind: Hier kann ein Softwarefehler der „Active Stability Control“ (ASC) zur Beeinträchtigung weiterer Assistenzsysteme führen.
  • Der Kollisionswarner „Forward Collision Mitigation“ (FCM) kann aufgrund von Fehlinterpretationen einen plötzlichen Bremsvorgang einleiten. Der hierfür eingeleitete Rückruf betrifft die Baujahre 2017 bis 2021.

Unser Tipp: 2.0 MIVEC

Für den Mitsubishi ASX lässt sich nach rund zwölf Jahren seit dem Verkaufsstart eine positive Bilanz ziehen. Sowohl die Benzin- als auch die Dieselmodelle sind unabhängig vom Baujahr empfehlenswert – Unbehagen löst dagegen die große Anzahl an Rückrufen aus, zudem sollte bei der Besichtigung des Fahrzeugs genauestens die Bremsanlage unter die Lupe genommen werden.

In den gängigen Gebrauchtwagenbörsen fangen die Preise bei rund 6.000 Euro an, für einen Dreijährigen ASX werden mindestens 14.000 Euro fällig. Diesel und Benziner sind ähnlich häufig vertreten.

AngebotBestseller Nr. 1
LEXXSON Autoradio für Mitsubishi ASX 2013-2019 | 10 Zoll Touchscreen Android…
  • 🚗 【Android Car Player】 Android 10.1-System, 1,3 G Octa-Core-CPU mit 2 G DDR3, eingebauter 32 G Flash-Speicher für Musik/Navigationskartendaten/Video. Entwickelt für Mitsubishi ASX 2013-2019, begleiten Sie jede Genussreise.
Bestseller Nr. 2
Design 3D Gummimatten Set für Mitsubishi ASX ab 2010 | Extra hoher 5cm Rand
  • Individuelle Maßanfertigung für Ihr MITSUBISHI ASX ab 2010 – garantiert perfekte Passform!

Letzte Aktualisierung am 26.11.2022 um 06:28 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Überprüfen Sie die Kompatibilität der Teile mit Ihrem Modell und fragen Sie im Zweifel beim Hersteller direkt an / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.


Stand: 01/2022 | Beitragsbild: Alistairadward, CC0, via Wikimedia Commons

Mehr in:Mitsubishi

Comments are closed.