Opel Insignia B 2017-2022 Probleme und Schwachstellen
MittelklasseOpel

Opel Insignia B – Typische Probleme & Krankheiten


Die zweite Generation des Opel Insignia (Z18) trägt den Buchstaben B und wurde von 2017 bis 2022 hergestellt, im Opel-Portfolio positioniert sich das Modell über dem Astra. 2020 gab es ein Facelift, Vorgänger ist der Insignia A.

Vergleichen Sie auf carwow.de* die besten Neuwagen-Angebote lokal und deutschlandweit um Ihr Wunschauto zum besten Preis zu finden!

* Die in den Buttons „Neuwagen-Angebote“, „Leasing-Angebote“ und in der Fahrzeugabbildung hinterlegten Links führen zum Angebot von carwow.de, von denen wir eine Provision erhalten können (sog. „Affiliate-Links“).

Probleme beim Benziner

Die Benziner-Palette bietet deutlich weniger Vielfalt als noch beim Vorgänger. Gewählt werden kann zwischen einem turboaufgeladenen 1,5-Liter- sowie einem Zweiliter-Vierzylinder in verschiedenen Leistungsstufen (140 – 260 PS). Böse Überraschungen sind hier nicht zu erwarten, lediglich der vom TÜV bemängelte Ölverlust sollte im Auge behalten werden.

Probleme beim Diesel

Auch beim Diesel ist nach rund fünf Jahren kein Ärger in Sicht. Interessenten des 2.0 Turbo D aus dem Jahr 2016 sollten allerdings die Entwicklungen im Opel-Abgasskandal verfolgen und die nötigen Software-Updates durchführen lassen, um keine Stilllegung des Fahrzeugs zu riskieren. Daneben werden in einer zur Zeit laufenden Serviceaktion Besitzer in die Vertragswerkstatt eingeladen, um ein freiwilliges Software-Update durchzuführen, welches der Verbesserung des Emissions-Verhaltens dienlich ist.

Bild: © Gebrauchtwagenberater.de

Weiterhin kann es beim Zweiliter-Biturbo-Diesel der Baujahre 2018 und 2019 zu einem Riss am Turbolader kommen, wodurch es schlimmstenfalls zu einem Brand kommen kann. Auch die herkömmlichen Zweiliter-Diesel aus dem Produktionszeitraum Juli 2016 bis November 2018 sind brandgefährdet: Die Kraftstoffleitung kann durch Kontakt mit einer Halterung Schaden nehmen, was zum Austritt von Kraftstoff führen kann. Daneben werden im Rahmen einer Serviceaktion Besitzer in die Vertragswerkstatt eingeladen, um ein freiwilliges Software-Update durchzuführen, welches der Verbesserung des Emissions-Verhaltens dienlich ist.

Unabhängig von der Motorisierung ist vor allem bei hohen Laufleistungen auf die typischen Diesel-Schwachstellen zu achten. Hierzu zählen insbesondere:

Rußbildung an den Injektoren und im AGR-Ventil können vor allem bei Diesel-Fahrzeugen zu kostspieligen Reparaturen führen. Um diese zu verhindern oder zumindest hinauszuzögern, empfiehlt sich vorbeugend der Einsatz von reinigenden Kraftstoff-Additiven, welche in regelmäßigen Abständen beim Tanken hinzugegeben werden.

SYPRIN Original Diesel Additiv und Reiniger Bundle I Injektor-Reiniger Einspritzdüsen-Reiniger Diesel-Reinigung Diesel-Additive I Motorsystemreiniger Paket
5.313 Bewertungen
SYPRIN Original Diesel Additiv und Reiniger Bundle I Injektor-Reiniger Einspritzdüsen-Reiniger Diesel-Reinigung Diesel-Additive I Motorsystemreiniger Paket
  • ✅ Diesel-Kraftstoffsystem- und Düsenreiniger: Der Original Syprin Dieselmotorreiniger ist für alle Dieselmotoren essenziell, wirkt schnell und günstig gegen Ablagerungen im Einspritzventile und Diesel Kraftstoffsystem.
  • ✅ EXTREME MOTORLEISTUNG: Original Syprin Diesel Systemreiniger und - Diesel Zusatz sind für alle Dieselmotoren unverzichtbar, schnelle und kostengünstige Lösung zur Wiederherstellung der Spitzenleistung.

Letzte Aktualisierung am 16.04.2024 um 11:08 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Überprüfen Sie die Kompatibilität der Teile mit Ihrem Modell und fragen Sie im Zweifel beim Hersteller direkt an / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Sonstige Schwachstellen

Unglückliche Besitzer bemängeln in erster Linie die Verarbeitungsqualität, außerdem gibt es einige Probleme mit der Elektronik (nicht funktionierende induktive Ladestation, Abstürze beim Multimedia Navi Pro), welche jedoch mit Software-Updates nach und nach beseitigt werden.

Bilder: © Gebrauchtwagenberater.de

TÜV & ADAC

Beim TÜV stehen neben dem Ölverlust erneut die Fahrwerksfedern und Stoßdämpfer in der Kritik, insgesamt schneidet der Insignia B jedoch besser ab als sein Vorgänger. In der ADAC-Pannenstatistik belegt das Modell die hinteren bis unteren Plätze.

Rückrufe

Der Opel Insignia B wurde mehrmals zurückgerufen. Im Folgenden werden alle Rückrufaktionen aufgeführt, die eine Vielzahl an Fahrzeugen betreffen:

  • Bei 24.834 Modellen aus dem Produktionszeitraum 9. Juni 2017 bis 22. Februar 2018 kann es passieren, dass die Sicherheitsgurte bei einem schweren Frontalzusammenstoß eine nur ungenügende Schutzwirkung bieten. Grund hierfür ist eine fehlerhafte Führung der Gurte am Verankerungspunkt.
  • Laut dem KBA kann der Kraftstoffschlauch durch Kontakt mit einem Befestigungsclip beschädigt werden. Betroffen sind die Baujahre 2016 und 2017.
  • Wegen eines rissgefährdeten Ölrücklaufrohrs kann Motoröl auf heiße Abgasteile gelangen und einen Brand verursachen. Betroffen sind die Baujahre 2017 bis 2019.
  • Bei Insignia-Modellen aus den Produktionszeitraum Februar 2017 bis März 2018 kann es wegen einer mangelhaften Abdichtung im Bereich der A-Säule zum Eindringen von Feuchtigkeit in die Steuerung der Zentralverriegelung kommen, in dessen Folge es zu Fehlfunktionen und sogar einen Fahrzeugbrand kommen kann.
  • Unter bestimmten Umständen kann es passieren, dass der hydraulische Bremsausgleich möglicherweise nicht aktiviert werden kann. Dies hätte zur Folge, dass ein maximal reduzierter Bremsweg nicht gewährleistet werden könnte. Betroffen sind die Baujahre 2018 bis 2020.
  • Ein weiterer Rückruf betrifft ca. 4.000 Modelle, die zwischen Februar und Mai 2021 hergestellt worden sind – hier kann sich die Bremsplatte bei Belastung lösen. Im Rahmen des Rückrufs wird innerhalb von 15 Minuten geprüft, ob die Platte getauscht werden muss. Ist dies der Fall, muss das Bremspedal ausgetauscht werden, was bis zu 3,5 Stunden in Anspruch nehmen kann.

Tipp: Über die Rückrufaktionen kann man sich beim KBA oder ADAC im Detail informieren. Dazu lässt sich mithilfe der Fahrzeugidentifikationsnummer (FIN) ermitteln, ob das in Frage kommende Modell von Rückrufen betroffen ist und welche Aktionen bereits durchgeführt worden sind.

Bilder: © Gebrauchtwagenberater.de

Situation auf dem Gebrauchtwagenmarkt

Die Preise für einen gebrauchten Opel Insignia B fangen in den gängigen Gebrauchtwagenbörsen bei rund 12.000 Euro an. Meist handelt es sich dabei um Exemplare mit sehr hohen Laufleistungen und schlechter Ausstattung. Wer sich für ein Modell nach dem Facelift interessiert, sollte mindestens 25.000 Euro bereithalten.

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2

Letzte Aktualisierung am 1.04.2024 um 19:05 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Überprüfen Sie die Kompatibilität der Teile mit Ihrem Modell und fragen Sie im Zweifel beim Hersteller direkt an / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.


Beitragsbild: PantheraLeo1359531, CC BY 4.0, via Wikimedia Commons

Mehr in:Mittelklasse

Comments are closed.