Mercedes C-Klasse W204 Schwachstellen, Probleme, Kaufberatung
Mercedes-BenzMittelklasse

Mercedes C-Klasse W203, W204: Probleme & Schwachstellen


W203, S203 (2000 – 2007)

W203-Probleme-Schwachstellen-Kaufberatung

Bild: M 93, CC BY-SA 3.0 DE, via Wikimedia Commons

Die Mercedes C-Klasse W203 ist eine Limousine aus dem Segment der Mittelklasse und wurde von 2000 bis 2007 produziert. Sie wurde als Stufenheck (W203), T-Modell (S203) sowie Sportcoupé (C203) angeboten. Im März 2004 gab es eine Modellpflege.

Mit der Einführung des neuen Vierzylinder-Ottomotors M271 wurde die Steuerkette erstmals zum Thema. Vom Rost konnte sich auch der W203 nicht lösen, genau das Gegenteil ist der Fall: Als Daimler 1998 damit begann, Lacke auf Wasserbasis einzusetzen, hat sich das Rostproblem sogar verschärft.

Unterschiede zwischen den Modellen vor und nach der Modellpflege sind äußerlich nicht sofort feststellbar, lediglich die Scheinwerfer in Klarglas deuten darauf hin. Im Innenraum hat sich dafür deutlich mehr getan: Das Tacho ist nicht mehr mittig als Halbmond platziert, sondern wanderte als in Chrom gefasstes Rundinstrument nach rechts. Außerdem wurde die Mittelkonsole deutlich moderner gestaltet.

Typische Probleme beim M111 EVO und M271

M271
M271 – Chris1287, Public domain, via Wikimedia Commons

Die Magnetschalter der Nockenwellenversteller aller Vierzylinder-Benzinmotoren (sowohl der M111 EVO als auch M271) werden über die Jahre undicht. Dies führt dazu, dass durch den Kapillareffekt der Kabelbaum sich mit Öl vollsaugt, welches bis zum Motorsteuergerät vordringen und dort einen Schaden anrichten kann.

Tipp: Zwar muss es nicht zwangsläufig zur Schädigung des Motorsteuergeräts kommen, allerdings erhöht sich das Risiko mit jedem zusätzlichen Tropfen Öl. Die Schwachstelle lässt sich jedoch mit einem sog. Öl-Stopp-Kabel beheben, welches für kleines Geld zu kaufen und schnell eingebaut ist (Teilenummer: A2711502733). Der M271 benötigt zwei dieser Kabel, der M111 nur einen.

Angebot
Öl-Stopp-Kabel für den M111, M271
  • 2Pcs Adapterkabel Leitungssatz Nockenwellenmagnet Für Mercedes W203 OM271
  • OEM Teilnummer: 2711502733; A2711502733 mit 2pin.

Letzte Aktualisierung am 16.04.2024 um 04:53 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Überprüfen Sie die Kompatibilität der Teile mit Ihrem Modell und fragen Sie im Zweifel beim Hersteller direkt an / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Im C 180 Kompressor, C 200 Kompressor (ab April 2004), C 200 CGI und C 230 Kompressor wurden Motoren der Baureihe M271 eingesetzt, die bekannt für Probleme mit der Steuerkette sind. Diese kann sich vorzeitig längen und einen kapitalen Motorschaden verursachen. Im selben Zuge verschleißen die Kettenräder der Nockenwellen aufgrund von Materialschwäche und müssen in der Regel mit ausgetauscht werden.

Steht der Kauf eines dieser Modelle im Raum, sollte darauf geachtet werden, dass die Steuerkette einschließlich Kettenspanner und Führungsschiene bereits erneuert wurde und der Motor beim (Kalt-)Start keine rasselnden Geräusche von sich gibt. Alternativ kann man auf den C 180 (ohne Kompressor) oder C 200 Kompressor (bis April 2004) ausweichen, die zwar extrem rostanfällig sind, dafür aber mit den zuverlässigen und wartungsfreundlichen Motoren der Baureihe M111 EVO bestückt sind.

Das Modell C 200 CGI ist ein Direkteinspritzer, der nur mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe ausgeliefert wurde. Hier sollte man auf die Hochdruckpumpe und Injektoren achten, da diese nicht billig zu ersetzen sind.

Bilder: © Gebrauchtwagenberater.de

Typische Probleme beim M112 und M272

Im C 240 sowie C 320 wurden V6-Motoren der Baureihe M112 verbaut, welche öfter Probleme mit der Kurbelwellen-Riemenscheibe bekommen. Diese kann sich lösen und dadurch einen Motorschaden verursachen. Ein Defekt kündigt sich in der Regel mit einem Eiern bzw. Klackern im Motorraum an. Daneben ist Ölverlust im Bereich der Ventildeckeldichtung ein größeres Thema, zudem quittiert die Spannrolle hin und wieder ihren Dienst.

Weiterhin können die V6-Motoren der Baureihe M272 KE30 und M272 KE35 im C 280 sowie C 350 Probleme mit dem Kettenrad der Ausgleichswelle bekommen. Diese weisen eine Materialschwäche auf und nutzen sich vorzeitig ab, was eine aufwändige und kostspielige Reparatur nach sich zieht. Des Weiteren kann das Schaltsaugrohr für Ärger sorgen: Hier bricht häufiger das Schaltgestänge, was einen spürbaren Leistungsverlust zur Folge hat.

Bild Links: Isaclee, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons, Bild Rechts: Thilo Parg, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Haltbare, aber altersschwache Diesel

Ein Vierzylinder-Dieselmotor im W203 / S203 läuft absolut unproblematisch und schafft mühelos Laufleistungen von weit über 500.000 km – vorausgesetzt, dass die Serviceintervalle eingehalten werden. Probleme entstehen in der Regel nur an Stellen, die für einen Diesel üblich sind (Turbolader, Injektoren).

Trotzdem sollte man nicht zum nächstbesten CDI greifen, da besonders die älteren Modelle kaum noch in einem guten Zustand zu finden sind und ein dementsprechend hoher Wartungsstau zu erwarten ist. Den besten Kompromiss aus Leistung und Verbrauch bietet der 220 CDI: 143 bzw. 150 PS bringen das Fahrzeug in jeder Lage ausreichend schnell vorwärts, während der Realverbrauch sich zum kleineren 200 CDI praktisch kaum unterscheidet.

Der im C 320 CDI verbaute V6-Dieselmotor (Motorbaureihe OM642) hat gelegentlich Probleme mit dem Abgaskrümmer. Dieser kann aufgrund extremer Hitze einen Materialschaden erleiden, wodurch sich Partikel lösen können, die anschließend in den Turbolader gelangen und diesen zerstören. Weitere Schwachstellen sind der Ölkühler, EKAS-Stellmotor und die Kurbelwellen-Hauptlager.

Rußbildung an den Injektoren und im AGR-Ventil können vor allem bei Diesel-Fahrzeugen zu kostspieligen Reparaturen führen. Um diese zu verhindern oder zumindest hinauszuzögern, empfiehlt sich vorbeugend der Einsatz von reinigenden Kraftstoff-Additiven, welche in regelmäßigen Abständen beim Tanken hinzugegeben werden.

SYPRIN Original Diesel Additiv und Reiniger Bundle I Injektor-Reiniger Einspritzdüsen-Reiniger Diesel-Reinigung Diesel-Additive I Motorsystemreiniger Paket
5.313 Bewertungen
SYPRIN Original Diesel Additiv und Reiniger Bundle I Injektor-Reiniger Einspritzdüsen-Reiniger Diesel-Reinigung Diesel-Additive I Motorsystemreiniger Paket
  • ✅ Diesel-Kraftstoffsystem- und Düsenreiniger: Der Original Syprin Dieselmotorreiniger ist für alle Dieselmotoren essenziell, wirkt schnell und günstig gegen Ablagerungen im Einspritzventile und Diesel Kraftstoffsystem.
  • ✅ EXTREME MOTORLEISTUNG: Original Syprin Diesel Systemreiniger und - Diesel Zusatz sind für alle Dieselmotoren unverzichtbar, schnelle und kostengünstige Lösung zur Wiederherstellung der Spitzenleistung.

Letzte Aktualisierung am 16.04.2024 um 11:08 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Überprüfen Sie die Kompatibilität der Teile mit Ihrem Modell und fragen Sie im Zweifel beim Hersteller direkt an / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Vorsicht vor der Sequentronic

Beim automatisierten Schaltgetriebe Sequentronic kann es passieren, dass die Hydraulikpumpe ausfällt. Generell häufen sich die negativen Erfahrungsberichte zu diesem Getriebe, weshalb es sicherheitshalber gemieden werden sollte.

Bei der älteren fünfstufigen Wandlerautomatik 5G-Tronic kann der Valeo-Kühler undicht werden, was schlimmstenfalls zum Getriebeschaden führt. Ein Defekt kündigt sich mit einem Brummen, Dröhnen oder Ruckeln beim sanften Beschleunigen im unteren Drehzahlbereich an. Hiervon sind Modelle betroffen, die bis September 2003 vom Band gelaufen sind.

Auch die Stecker am Steuergerät der 5G-Tronic können sich über die Jahre mit Öl vollsaugen und ebenfalls einen Getriebeschaden verursachen. Beim manuellen Schaltgetriebe kann manchmal der 1. Gang nicht eingelegt werden bzw. springt dieser plötzlich heraus.

Dagegen kann die 7G-Tronic Probleme mit der elektrohydraulischen Steuereinheit (EHS) bekommen: Hier erleidet der Drehzahlsensor einen Defekt, wodurch das Getriebe im bereits eingelegten Gang stecken bleibt. Kurzfristige Abhilfe schafft in der Regel das erneutes Starten des Fahrzeugs, langfristig wird aber nur ein Austausch der Steuereinheit für Ruhe sorgen können.

Grundsätzlich sind die Wandlerautomaten 5G-Tronic und 7G-Tronic Mercedes-typisch sehr zuverlässig und sollten dem manuellen 6-Gang-Schaltgetriebe sowie der anfälligen Sequentronic vorgezogen werden. Wer lieber persönlich in das Schaltgeschehen eingreifen möchte, kann sich dennoch ohne größere Bedenken für den Handschalter entscheiden.

Rost: Ein leidiges Thema

Selbst wenn die Technik nicht versagt, muss man spätestens zur Rostbeseitigung die Brieftasche zücken. So fängt die Karosserie meistens an den Radläufen zu blühen an, gefolgt von den Schwellern, Türkanten und der Heckklappe.

Betroffen sind vor allem Fahrzeuge vor der Modellpflege (März 2004), allerdings blieb Rost bis zum Ende der Baureihe 203 ein leidiges Thema.

Sonstige Schwachstellen

Elektronik-Probleme gibt es im W203 / S203 vor allem bis zur Modellpflege. Die teilelektrischen Sitze sowie Lenkstockschalter unterliegen gerne einem Kabelbruch und fallen aus. Beim Fahrwerk geben die Stabilisatorlager, sowie auch die Spurstangenköpfe häufig vorzeitig den Geist auf.

Ansonsten kann Zugluft im Bereich der Türfenster und des Schiebedachs bei älteren Modellen auftreten. Ein lautes Rattern beim Abschließen der Fahrzeugs (wie z.B. beim W211) deutet auf ein defektes Türschloss hin. Vor dem Kauf sollte man hierauf achten und schauen, ob alle Tür-Pins problemlos hoch- und runtergehen. Mit etwas Zeit und Lust kann man dieses Problem kostengünstig selber lösen.

Probleme mit dem Zündschloss sind ebenfalls keine Seltenheit. Grund hierfür ist in der Regel ein Defekt am ELCODE-Schlüssel, dem nach rund 15 Jahren die Puste ausgeht und die Knöpfe auf dem Schlüssel nicht bzw. verzögert reagieren oder im schlimmsten Fall der Schlüssel nicht mehr vom Fahrzeug erkannt wird. Abhilfe schafft nur der Gang zum Hersteller, wo für den Austausch 300 bis 500 Euro berechnet werden.

Unser Tipp: C 220 CDI nach der Modellpflege

Die Suche nach einem Dieselmodell gestaltet sich relativ einfach: Liegt ein gepflegtes Scheckheft mit nachvollziehbaren Einträgen vor und hält der Rost sich einigermaßen in Grenzen, steht dem Kauf im Grunde nichts im Weg. Beim Benziner sollte neben dem Rost auch die Steuerketten-Problematik im Auge behalten werden.

Letzte Aktualisierung am 5.04.2024 um 11:58 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Überprüfen Sie die Kompatibilität der Teile mit Ihrem Modell und fragen Sie im Zweifel beim Hersteller direkt an / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.


W204, S204 (2007 – 2014)

S204 Mopf

Bild: © Gebrauchtwagenberater.de

Die Mercedes C-Klasse (W204) ist eine Limousine aus dem Segment der Mittelklasse und wurde von 2007 bis 2014 produziert. Sie wurde als Stufenheck (W204), T-Modell (S204) sowie Sportcoupé (C204) angeboten. Im März 2011 gab es eine Modellpflege. Nachfolger ist der W205.

Was die Qualität anbelangt, so wurde in fast jedem Bereich nachgebessert. Besonders die Rostvorsorge hat einen großen Schritt nach vorne gemacht – blühende Radläufe und Seitenschweller sollten endlich der Vergangenheit angehören.

Tragisch war die Entscheidung, den unrühmlichen Vierzylinder-Benziner M271 des Vorgängers zu übernehmen: Eine gelängte Steuerkette und verschlissene Kettenräder gehören zu diesem Motor leider dazu.

Wieder Probleme mit der Steuerkette

M271-EVO
M271 EVO – Chris1287, CC0, via Wikimedia Commons

Die meisten motorbezogenen Probleme können den Vierzylinder-Benzinmotoren zugeordnet werden, welche bis zur Modellpflege mit der Steuerkette und den Nockenwellenverstellern zu kämpfen hatten. Dabei geht es wieder um das M271-Triebwerk, welches im C 180 Kompressor, C 200 Kompressor, C 200 und C 250 seine Arbeit verrichtet.

Sofern die Steuerkette, Kettenspanner und Führungsschiene noch nicht erneuert worden sind, sollte von diesen Modellen lieber Abstand genommen werden. Auch die Nockenwellenversteller sollten bei Austausch der Steuerkette mit ausgewechselt worden sein, bzw. sollten dies beim nächsten Wechsel passieren.

Tipp: Empfehlenswerter ist der neuere 1.6-Liter-Motor (Motor-Baureihe M274), der ab Mai 2012 im Basismodell C 180 zum Einsatz kam.

Welcher V6 darf es sein?

Vom Problem mit dem Kettenrad der Ausgleichswelle (siehe oben) sind die V6-Modelle C 280, C 300 und C 350 (bis Februar 2011) betroffen.

Der im C 350 CGI verbaute V6-Benzinmotor mit Direkteinspritzung hat öfter Probleme mit der Hochdruckpumpe. Fällt diese aus, kann die Reparatur ziemlich teuer werden, da diese schwierig aufzutreiben sind und entsprechend hoch gehandelt werden. Außerdem können die NOx-Sensoren ausfallen, die auch relativ teuer zu ersetzen sind.

Sowohl die Saugrohreinspritzer als auch die Direkteinspritzer sind grundsätzlich gute Motoren und können mehrere 100.000 Kilometer abspulen. Kommt es doch zu den typischen Problemen, so werden beide teuer in der Reparatur.

Ärger mit den Piezo-Injektoren

Bild Links: © Gebrauchtwagenberater.de; Bild Rechts: Chris1287, CC0, via Wikimedia Commons

Auch die Steuerkette der Vierzylinder-Dieselmotoren (OM651) im C 180 CDI, C 200 CDI (ab November 2009), C 220 CDI (ab Juni 2009) und C 250 CDI kann sich vorzeitig längen und einen Motorschaden verursachen. Des Weiteren gingen beim C 220 und C 250 CDI häufiger die Piezo-Injektoren kaputt, weshalb ab Frühjahr 2011 im C 220 CDI nur noch Magnet-Injektoren der Marke Delphi verbaut wurden.

Letzteres war beim kleineren Diesel C 180 und C 200 CDI kein Problem, da diese ab Werk die besseren Injektoren bekommen haben. Im C 250 CDI wurden bis zum Ende der Baureihe 204 die anfälligeren Piezo-Injektoren eingesetzt.

Besonders haltbar und wartungsfreundlich sind dagegen die Motoren der Baureihe OM646, welche im C 200 CDI bis November 2009 (auch BlueEFFICIENCY) und im C 220 bis Juni 2009 zum Einsatz kamen. Der Nachfolger OM651 ist dafür deutlich sparsamer, bietet mehr Leistung und hat dazu einen ruhigeren Motorlauf.

Die im C 300 CDI bis C 350 CDI verbauten V6-Dieselaggregate der Baureihe OM642, welche schon im Vorgänger zum Einsatz kamen, haben mit diesen Problemen zu kämpfen.

Dieselskandal: Es wurde festgestellt, dass die Motoren der Baureihe OM651 und OM642 eine illegale Abschaltvorrichtung verbaut bekommen haben, um die Abgaswerte zu manipulieren. Vor dem Kauf sollte man sich deshalb beim Händler erkundigen, ob ein Software-Update für den gewünschten Wagen schon durchgeführt wurde. Wer die nötigen Software-Updates nicht durchführen lässt, riskiert die Stilllegung des Fahrzeugs.

Rußbildung an den Injektoren und im AGR-Ventil können vor allem bei Diesel-Fahrzeugen zu kostspieligen Reparaturen führen. Um diese zu verhindern oder zumindest hinauszuzögern, empfiehlt sich vorbeugend der Einsatz von reinigenden Kraftstoff-Additiven, welche in regelmäßigen Abständen beim Tanken hinzugegeben werden.

SYPRIN Original Diesel Additiv und Reiniger Bundle I Injektor-Reiniger Einspritzdüsen-Reiniger Diesel-Reinigung Diesel-Additive I Motorsystemreiniger Paket
5.313 Bewertungen
SYPRIN Original Diesel Additiv und Reiniger Bundle I Injektor-Reiniger Einspritzdüsen-Reiniger Diesel-Reinigung Diesel-Additive I Motorsystemreiniger Paket
  • ✅ Diesel-Kraftstoffsystem- und Düsenreiniger: Der Original Syprin Dieselmotorreiniger ist für alle Dieselmotoren essenziell, wirkt schnell und günstig gegen Ablagerungen im Einspritzventile und Diesel Kraftstoffsystem.
  • ✅ EXTREME MOTORLEISTUNG: Original Syprin Diesel Systemreiniger und - Diesel Zusatz sind für alle Dieselmotoren unverzichtbar, schnelle und kostengünstige Lösung zur Wiederherstellung der Spitzenleistung.

Letzte Aktualisierung am 16.04.2024 um 11:08 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Überprüfen Sie die Kompatibilität der Teile mit Ihrem Modell und fragen Sie im Zweifel beim Hersteller direkt an / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Elektronik, Fahrwerk und Bremsen

Aufgrund von zu schwach ausgelegten Masseleitungen kann es zu verschmorten Anschlüssen und einem erhöhten Lampenverschleiß im Heck kommen.

Das Fahrwerk ist im Vergleich zum Vorgänger deutlich solider geworden, allerdings können besonders Vor-Facelift-Modelle Probleme mit polternden Vorderachsen haben. Ursache hierfür sind meistens defekte Stoßdämpfer, Domlager und Querlenker.

Die Feststellbremse wird öfter nicht benutzt, da es meistens reicht, den Gangwahlhebel in „P“ zu legen. Dies führt jedoch dazu, dass diese festrosten kann und nicht mehr greift, was spätestens bei der nächsten HU/AU für Ärger sorgen wird. Vor dem Kauf schadet es also nicht, die Feststellbremse zu überprüfen.

Weiterhin korrodieren die Bremsleitungen relativ schnell. Rost kann sich bis zur Modellpflege vereinzelt an den Heckklappendichtungen bilden.

Achtung: Rost an der Hinterachse

Die Hinterachse des W204 ist extrem rostanfällig und wird beim TÜV fast immer moniert. Bei der Besichtigung des Fahrzeugs ist es deshalb wichtig, sich diese anzuschauen. In den meisten Fällen tauscht Mercedes-Benz die Hinterachse auf Kulanz aus, sodass Sie nicht auf den hohen Kosten sitzen bleiben. Dennoch sollte die Schwachstelle bestenfalls schon vor dem Kauf behoben sein, da nicht klar ist, wie lange der Hersteller die Kulanzanträge noch akzeptieren wird.

Unser Tipp: C 220 CDI nach der Modellpflege

Mit der vierten Generation der C-Klasse ist es Daimler gelungen, das ramponierte Image der C-Klasse wieder loszuwerden. Die Preise für einen W204 fangen in den gängigen Gebrauchtwagenbörsen bei rund 3.500 Euro an (für Export bestimmt, enorme Laufleistungen), für ein gepflegtes Exemplar nach der Modellpflege und geringer Laufleistung (< 100.000 km) werden mindestens 10.000 Euro verlangt.

AngebotBestseller Nr. 1
Gummimatten Gummi Fußmatten Satz für Mercedes-Benz C-Klasse W204 (2007-2014) -...
90 Bewertungen
Bestseller Nr. 2
Gummimatten Vorne Gummi Fußmatten Satz für Mercedes-Benz C-Klasse W204 /…
  • Passgenau für Mercedes-Benz C-Klasse W204 / E-Klasse C207 (2007-2014)

Letzte Aktualisierung am 29.03.2024 um 15:19 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Überprüfen Sie die Kompatibilität der Teile mit Ihrem Modell und fragen Sie im Zweifel beim Hersteller direkt an / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.


Beitragsbild: AutoPhotography auf Pixabay

Comments are closed.