Citroen C3 I FC-FN 2002-2009 Probleme und Schwachstellen
CitroënKleinwagen

Citroën C3 I (2002 bis 2009) – Bekannte Probleme & Krankheiten


Der Citroën C3 I (FC, FN) ist ein von 2002 bis 2009 hergestellter Kleinwagen, der sich im Portfolio des französischen Herstellers zwischen den Modellen C1 und C4 positioniert. 2005 erfolgte eine Modellpflege, in deren Rahmen die Frontpartie und das Cockpit überarbeitet wurden. Nachfolger ist der Citroën C3 II.

Vergleichen Sie auf carwow.de* die besten Neuwagen-Angebote lokal und deutschlandweit um Ihr Wunschauto zum besten Preis zu finden!

* Die in den Buttons „Neuwagen-Angebote“ und „Leasing-Angebote“ hinterlegten Links führen zum Angebot von carwow.de, von denen wir eine Provision erhalten können (sog. „Affiliate-Links“).

Probleme beim Benziner

Für den Citroën C3 I wurde eine Reihe an Vierzylindern angeboten. Der Basismotor ist ein 1,1-Liter mit 60 PS, darüber stehen der 1,4-Liter mit 73 PS (8V) oder 88 PS (16V) sowie der 1,6-Liter mit 109 PS.

Beim kleinen Motor kann es passieren, dass das Einspritzventil am 4. Zylinder einen Defekt erleidet. Grund hierfür ist, dass Wischwasser von der Scheibenwaschdüse direkt auf den Stecker tropft. Abhilfe schafft entweder der Einbau anderer Düsen oder der Griff zu einem möglichst jungen Exemplar, wo diese Kinderkrankheit bereits behoben ist.

Defekte Zylinderkopfdichtungen sind ebenfalls keine Seltenheit und machen sich mit starkem Ölverlust bemerkbar. Betroffen sind häufiger die 1,4-Liter (TU-Baureihe), sicher vor diesem Problem ist aber keines der Triebwerke. Zu guter Letzt streikt gelegentlich die Sekundärluftpumpe, die sich mit einer aufleuchtenden Motorkontrollleuchte und dem Fehlercode P0414 ankündigt.

Probleme beim Diesel

Weiterhin hatte der C3 I mit den Varianten 1.4 HDi 70, 1.4 HDi 90 und 1.6 HDi 110 drei Selbstzünder im Angebot, von denen nur Letzterer ab Werk einen Dieselpartikelfilter verbaut bekommen hat (zu erkennen am Kürzel ‚FAP‘).

Eine typische Schwachstelle aller Selbstzünder sind die Injektoren, die des Öfteren undicht werden und sich unmissverständlich mit einem Geruch von Diesel im Innenraum bemerkbar machen. Grundsätzlich sind die von Peugeot entwickelten Triebwerke aber standfest und sollten bei regelmäßiger Wartung problemlos laufen.

Bei hohen Laufleistungen sollte außerdem auf die typischen Schwachstellen eines Diesels geachtet werden, die unabhängig vom Hersteller irgendwann zum Tragen kommen. Hierzu zählen insbesondere:

Rußbildung an den Injektoren und im AGR-Ventil können vor allem bei Diesel-Fahrzeugen zu kostspieligen Reparaturen führen. Um diese zu verhindern oder zumindest hinauszuzögern, empfiehlt sich vorbeugend der Einsatz von reinigenden Kraftstoff-Additiven, welche in regelmäßigen Abständen beim Tanken hinzugegeben werden.

SYPRIN Original Diesel Additiv und Reiniger Bundle I Injektor-Reiniger Einspritzdüsen-Reiniger Diesel-Reinigung Diesel-Additive I Motorsystemreiniger Paket
5.313 Bewertungen
SYPRIN Original Diesel Additiv und Reiniger Bundle I Injektor-Reiniger Einspritzdüsen-Reiniger Diesel-Reinigung Diesel-Additive I Motorsystemreiniger Paket
  • ✅ Diesel-Kraftstoffsystem- und Düsenreiniger: Der Original Syprin Dieselmotorreiniger ist für alle Dieselmotoren essenziell, wirkt schnell und günstig gegen Ablagerungen im Einspritzventile und Diesel Kraftstoffsystem.
  • ✅ EXTREME MOTORLEISTUNG: Original Syprin Diesel Systemreiniger und - Diesel Zusatz sind für alle Dieselmotoren unverzichtbar, schnelle und kostengünstige Lösung zur Wiederherstellung der Spitzenleistung.

Letzte Aktualisierung am 16.04.2024 um 11:08 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Überprüfen Sie die Kompatibilität der Teile mit Ihrem Modell und fragen Sie im Zweifel beim Hersteller direkt an / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Probleme mit dem Automatikgetriebe

Neben dem herkömmlichen Schaltgetriebe wurde für C3 I auch ein Automatikgetriebe unter der Bezeichnung SensoDrive angeboten, welches in Verbindung mit dem 1.4 16V und 1.6 16V sowie dem Dieselmodell 1.4 HDi erhältlich war.

Genauer handelt es sich hierbei um ein automatisiertes Schaltgetriebe, bei dem der Kupplungsvorgang entfällt – die vom manuellen Schaltgetriebe bekannte Zugkraftunterbrechung bleibt jedoch weiterhin bestehen, was auch der Hauptgrund dafür ist, warum die SensoDrive-Automatik mit dem Komfort einer klassischen Wandlerautomatik oder gar eines Doppelkupplungsgetriebes nicht mithalten kann.

Ein typisches Problem der SensoDrive ist ein unsanftes Hochschalten vom 1. in den 2. Gang. Grund hierfür ist meistens ein schlecht montierter Stellmotor, wobei von einigen Besitzern berichtet wurde, dass das Aufspielen eines Software-Updates Abhilfe geschafft hat.

Weiterhin darf nicht vergessen werden, dass die Kupplung genau wie bei einem herkömmlichen Schaltgetriebe dem Verschleiß unterliegt. Wer viel im dichten Stadtverkehr unterwegs ist und im Stau steht, wird also unter Umständen den Kupplungstausch vorziehen müssen.

Sonstige Schwachstellen

Quietschende Bremsen gehören beim C3 I zur Grundausstattung und brachten schon so manchen Besitzer zur Weißglut. Bekannt ist auch, dass die Autobatterie nicht sonderlich lange hält – schon gar nicht bei viel Kurzstrecke, wovon bei einem Kleinwagen wie diesem auszugehen ist.

TÜV & ADAC

Laut dem ADAC werden in der Hauptuntersuchung häufiger Fahrwerksfedern und Stoßdämpfer bemängelt. Auch die Beleuchtung (Blinker, Rückleuchten), Bremsscheiben und die Auspuffanlage werden des Öfteren moniert. Der bereits erwähnte Ölverlust ist den Prüfern natürlich nicht entgangen.

In der ADAC Pannenstatistik hat sich der C3 I die längste Zeit im unteren Mittelfeld aufgehalten. Zu den Pannenschwerpunkten gehören die Federn, Zündspulen, Einspritzventile und das Automatikgetriebe.

Rückrufe

Aufgrund von mangelhaftem Korrosionsschutz an den Schraubenfedern kann es passieren, dass es beim Rangieren zum Bruch der Federn kommt. Betroffen sind C3-Modelle, die bis November 2003 vom Band gelaufen sind.

Trotz der Betätigung des Lichtschalters kann es passieren, dass die Software des Steuergerätes die Schalterstellung nicht erkennt und damit die Beleuchtung nicht mehr funktioniert. Betroffen sind C3-Modelle aus dem Produktionszeitraum Oktober 2006 bis März 2008. Im Rahmen des mit dem Rückruf verbundenen Werkstattaufenthaltes wird die Software des Steuergerätes aktualisiert.

Tipp: Über die Rückrufaktionen kann man sich beim KBA oder ADAC im Detail informieren. Dazu lässt sich mithilfe der Fahrzeugidentifikationsnummer (FIN) ermitteln, ob das in Frage kommende Modell von Rückrufen betroffen ist und welche Aktionen bereits durchgeführt worden sind.

Unser Tipp: 1.4 16V nach dem Facelift

Der Citroën C3 I ist trotz seiner Macken ein gelungener Kleinwagen. Wer sich für den Franzosen interessiert, sollte nach einem Modell ab dem Facelift und bestenfalls mit einer frischen TÜV-Plakette Ausschau halten. Jung, gepflegt und unverbraucht kostet der C3 I rund 6.000 Euro (Stand: Februar 2023).

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2

Letzte Aktualisierung am 31.03.2024 um 05:49 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Überprüfen Sie die Kompatibilität der Teile mit Ihrem Modell und fragen Sie im Zweifel beim Hersteller direkt an / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.


Beitragsbild: Cheesy member at English Wikipedia, Public domain, via Wikimedia Commons

Mehr in:Citroën

Comments are closed.