VW Golf Probleme Schwachstellen Kaufberatung
KompaktklasseVW

VW Golf (IV – VII) – Typische Probleme & Schwachstellen


Golf IV (1J) | 1997 – 2003

Golf 4
VW Golf IV „Pacific“ (Bild: © Gebrauchtwagenberater.de)

Der VW Golf IV (1J) ist eine Limousine aus dem Segment der Kompaktklasse und wurde von 1997 bis 2003 produziert. Die vierte Baureihe wurde als Drei- und Fünftürer, Kombi und Cabriolet angeboten.

Letzte Aktualisierung am 14.11.2022 um 09:53 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Überprüfen Sie die Kompatibilität der Teile mit Ihrem Modell und fragen Sie im Zweifel beim Hersteller direkt an / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Bekannte Probleme am Motor

Im Modell 1.4 wurden bis Anfang 2002 Motoren verbaut, bei denen es durch Frost zum Schaden an der Kurbelgehäuseentlüftung kommen kann. Für den 1.4 gab es im Januar 2003 eine Service-Aktion, bei der eine beheizbare Kurbelgehäuseentlüftung nachgerüstet wurde.

Der 1.4 und 2.0 hat des Öfteren mit hohen Ölverbräuchen zu kämpfen. Beim 1.8T waren die Modelljahre 2001 bis Anfang 2003 teilweise von defekten Zündspulen betroffen.

Bei den 3.2 Liter-VR6-Motoren, die von 2003-2004 verbaut wurden (Motorkennbuchstaben BDB und BMJ), kann es zur Längung der Steuerkette kommen. Durch die veränderten Steuerzeiten kann hierdurch schlimmstenfalls ein kapitaler Motorschaden entstehen.

Vereinzelt kann es bei den Diesel-Modellen wegen einem defekten Luftmassenmesser zu einem erschwerten oder ausbleibenden Motorstart kommen.

Sonstige Mängel

Eine zu schwach ausgelegte Niete beim Getriebe kann unter Umständen reißen und zu einem Getriebeschaden führen. Die anfälligen Getriebe kamen bei den Benzinern 1.4, 1.6 und dem Diesel 1.9 SDI zum Einsatz. Betroffen sind Modelle bis 07/2001.

Vereinzelt können die Fenster weder geöffnet noch geschlossen werden, teilweise fällt das Fenster sogar von alleine nach unten.

Die Mikroschalter können mit der Zeit kaputtgehen und verschiedene Probleme verursachen (z.B. Auslösen der Alarmanlage, Innenbeleuchtung geht nicht an).

Unser Tipp: 1.9 TDI mit Handschaltung

Vor dem Kauf des Basis-Benziners 1.4 mit 75 PS sollte man in Erfahrung bringen, ob eine beheizbare Kurbelgehäuseentlüftung nachgerüstet wurde. Wer sicher gehen will sollte sich nach einem Modell aus dem Jahr 2002 oder 2003 umschauen: Hier wurde eine überarbeitete Version des 1.4-Liter-Motors mit dem Motorkennbuchstaben BCA eingesetzt, der keine Probleme mehr mit der Kurbelgehäuseentlüftung bereitet.

Der 1.6 ist relativ problemlos und kann bei regelmäßiger Wartung eine lange Zeit halten. Beim 1.6 FSI können zusätzliche Reparaturkosten wegen verkokter Injektoren entstehen, was aber kein modellspezifisches Problem sondern ein grundsätzlicher Nachteil von Benzin-Direkteinspritzern ist. Dafür sticht der FSI mit einem deutlich besseren Verbrauch hervor. Der 1.8-Liter-Saugmotor ist ebenfalls problemlos, bleibt aber in Sachen Leistung hinter dem 1.8-Liter-Turbomotor.

Der 1.9 TDI gilt als einer der robustesten VW-Diesel überhaupt und ist dem 1.9 SDI in jeder Hinsicht überlegen. Die verschiedenen Leistungsstufen unterscheiden sich dabei kaum im durchschnittlichen Verbrauch, weshalb der Kauf einer leistungsstärkeren Variante mit 131 oder 150 PS empfehlenswert ist.

Letzte Aktualisierung am 8.11.2022 um 12:11 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Überprüfen Sie die Kompatibilität der Teile mit Ihrem Modell und fragen Sie im Zweifel beim Hersteller direkt an / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.


Golf V (1K) | 2003 – 2008

VW Golf 5 1K
VW Golf V (Bild: © Gebrauchtwagenberater.de)

Der VW Golf V (1K) wurde von 2003 bis 2008 produziert und ist die letzte Generation, die einen Saugdiesel sowie den 3.2-Liter-VR6 im Programm hat.

Letzte Aktualisierung am 14.11.2022 um 09:53 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Überprüfen Sie die Kompatibilität der Teile mit Ihrem Modell und fragen Sie im Zweifel beim Hersteller direkt an / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Probleme mit den TSI-Motoren

Beim 1.4 TSI (140, 170 PS) kann sich die Steuerkette vorzeitig längen, was schlimmstenfalls einen kapitalen Motorschaden verursacht. Des Weiteren kommt es häufiger zu Zündaussetzern sowie sehr hohen Ölverbräuchen. Das Modell 1.6 FSI kann Probleme mit defekten Lambdasonden bekommen.

Beim 2.0 TDI kommt es teilweise zu Zylinderkopfrissen, welche sich mit Kühlmittelverlust ankündigen bzw. es dann schon zu spät ist. Betroffen ist die Variante mit 140 PS (Motorkennbuchstabe BKD) sowie mit 170 PS (Motorkennbuchstabe BMN). Der 1.9 TDI hat vereinzelt Pleuellagerschäden erlitten, betroffen sind Aggregate mit dem Motorkennbuchstaben BLS (verbaut von Juni 2005 bis Oktober 2008).

Durch die Benzin-Direkteinspritzung werden die TSI-Motoren mit verkokten Einspritzdüsen und Kohleablagerungen im Ansaugtrakt zu kämpfen haben. Um die hieraus resultierenden Probleme (Leistungsverlust, höherer Verbrauch, etc.) zumindest hinauszuzögern, empfiehlt sich vorbeugend der Einsatz von reinigenden Kraftstoff-Additiven, welche in regelmäßigen Abständen beim Tanken hinzugegeben werden.

Angebot
SYPRIN Benzin Reiniger und Additiv Bundle - Reinigung und Pflege der Injektoren sowie Ventilen - für Benzinmotoren - Motorsystemreiniger Set
  • ✅ Original Syprin Benzin & Injektor Kraftstoff-Additiv ist ein Muss für jeden Benzinmotor I Pflege der Ventildüsen & Einspritzdüsen
  • ✅ Benzinkraftstoff-Additiv und Beznin Motorsystem Reiniger verbessert die Motorenleistung I beseitigt Verkorkungen an Ventilen Einlassbereich & Brennräumen

Letzte Aktualisierung am 21.11.2022 um 18:32 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Überprüfen Sie die Kompatibilität der Teile mit Ihrem Modell und fragen Sie im Zweifel beim Hersteller direkt an / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Sonstige Mängel

  • Das Zweimassenschwungrad beim Diesel mit manuellem Schaltgetriebe neigt dazu vorzeitig zu verschleißen. Probleme kündigen sich häufiger mit lauten Geräuschen im niedrigen Drehzahlbereich an.
  • Vor allem bei den Modellen 1.4 und 1.6 sowie 2.0 TDI kann es zu einem starken Verschleiß der Kupplung kommen.
  • Die Querlenkerbuchsen sowie Radlager müssen öfter getauscht werden. Bei Fahrzeugen aus dem Jahr 2007 wurden teilweise fehlerhafte Klimakompressoren eingesetzt.
  • Bei vorhandener Komfortfunktion der Fensterheber kann es passieren, dass die Fenster sich von alleine öffnen. Der Softlack geht schnell ab und lässt den Innenraum sehr billig und unhygienisch wirken.

Unser Tipp: Finger weg vom 1.4 TSI

Der 1.4 mit 75 und später 80 PS ist relativ problemlos und für die Stadt sowie gemütliche Autobahnfahrten absolut ausreichend. Den besten Kompromiss aus Fahrleistung und Verbrauch stellt das 1.6er-Modell dar.

In puncto Verbrauch sind der 1.4 FSI und 1.6 FSI nur dann sparsamer als der herkömmliche 1.4er und 1.6er (ohne Direkteinspritzung), wenn diese entspannt und ohne Bleifuß bewegt werden. Wer auf das kleine Plus an Leistung besteht, wird häufig im hohen Drehzahlbereich unterwegs sein, wodurch der eigentliche Verbrauchsvorteil zunichte gemacht wird.

Dem 1.4 TSI sollte man aufgrund der oben beschriebenen Schwachstellen grundsätzlich aus dem Weg gehen. Wer nicht auf Leistung verzichten kann, sollte lieber zur 122 PS Version greifen, die zu mindestens keine anfällige Doppelaufladung hat. Was den Diesel anbelangt, so ist der 1.9 TDI nach wie vor die sicherste Wahl.

Letzte Aktualisierung am 8.11.2022 um 12:11 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Überprüfen Sie die Kompatibilität der Teile mit Ihrem Modell und fragen Sie im Zweifel beim Hersteller direkt an / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.


Golf VI (5K) | 2008 – 2012

Golf 6
Bild: © M 93 / Wikimedia Commons

Die sechste Generation des VW Golf (5K) wurde von 2008 bis 2012 produziert. Der Golf 6 basiert größtenteils auf dem Vorgänger, ist aber offiziell eine eigenständige Baureihe.

Letzte Aktualisierung am 21.11.2022 um 17:22 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Überprüfen Sie die Kompatibilität der Teile mit Ihrem Modell und fragen Sie im Zweifel beim Hersteller direkt an / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

TSI-Motoren machen weiter Probleme

Im Golf 6 dienen der altbekannte 1.4er und 1.6er nach wie vor als Basis-Benziner. Die simple Konstruktion und 80 bzw. 102 PS sprechen zwar gegen rasante Überholmanöver, dafür bereiten die Motoren keinen Ärger und können bei gemütlichen Geschwindigkeiten sehr sparsam sein. Bei älteren 1.4er-Modellen bis 2009 kann es passieren, dass das Fahrzeug bei sehr warmen Temperaturen nicht anspringt. Das Problem kann jedoch mit einem Update des Motorsteuergeräts schnell behoben werden.

Mit den Modellen 1.2 TSI und 1.4 TSI ist auch im Golf 6 nicht zu spaßen: Probleme mit der Steuerkette und ein sehr hoher Ölverbrauch gehören bei diesen Motoren immer noch an die Tagesordnung. Gebraucht machen diese Modelle langfristig nur dann Sinn, wenn die Steuerkette bereits erneuert wurde. Außerdem sollte ernsthaft über den Abschluss einer vollumfänglichen Gebrauchtwagengarantie nachgedacht werden.

Im Golf GTI kommt der EA888-Motor zum Einsatz, welcher bis 2013 Probleme mit dem Steuerkettenspanner bekommen konnte. Daneben fällt die Wasserpumpe öfter aus und das Wastegate-Gestänge fängt mit zunehmenden Alter an zu rasseln.

Durch die Benzin-Direkteinspritzung werden die TSI-Motoren mit verkokten Einspritzdüsen und Kohleablagerungen im Ansaugtrakt zu kämpfen haben. Um die hieraus resultierenden Probleme (Leistungsverlust, höherer Verbrauch, etc.) zumindest hinauszuzögern, empfiehlt sich vorbeugend der Einsatz von reinigenden Kraftstoff-Additiven, welche in regelmäßigen Abständen beim Tanken hinzugegeben werden.

Angebot
SYPRIN Benzin Reiniger und Additiv Bundle - Reinigung und Pflege der Injektoren sowie Ventilen - für Benzinmotoren - Motorsystemreiniger Set
  • ✅ Original Syprin Benzin & Injektor Kraftstoff-Additiv ist ein Muss für jeden Benzinmotor I Pflege der Ventildüsen & Einspritzdüsen
  • ✅ Benzinkraftstoff-Additiv und Beznin Motorsystem Reiniger verbessert die Motorenleistung I beseitigt Verkorkungen an Ventilen Einlassbereich & Brennräumen

Letzte Aktualisierung am 21.11.2022 um 18:32 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Überprüfen Sie die Kompatibilität der Teile mit Ihrem Modell und fragen Sie im Zweifel beim Hersteller direkt an / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Der VW-Abgasskandal schlägt um sich

Bei den Diesel-Modellen gehört das Zweimassenschwungrad zu den verschleißfreudigeren Bauteilen und kann schon nach 70.000 km tauschbedürftig sein. Weiterhin sind die Diesel-Motoren der Baureihe EA189 vom VW-Abgasskandal betroffen: Steht der Kauf eines 1.6 TDI oder 2.0 TDI im Raum, sollte in Erfahrung gebracht werden, ob das ausgesuchte Modell schon alle Software-Updates installiert bekommen hat. Anderenfalls kann die Stilllegung des Fahrzeugs angeordnet werden.

Weitere Schwachstellen, die vor allem bei hohen Laufleistungen zum Tragen kommen könnten:

Worauf es grundsätzlich vor dem Kauf eines Diesels zu achten gilt und ob es sich überhaupt lohnt, einen anzuschaffen, kann in unserem Ratgeber nachgelesen werden.

Sonstige Mängel

Rost kann sich an den Radläufen sowie an der Heckklappe bilden. Die Klimaanlage ist relativ anfällig, außerdem kann es an zahlreichen Stellen (Heckleuchten, Heckscheibenwischer, Wasserablauf) zu Wassereinbruch kommen. Weitere Schwachstellen sind das Heckklappenschloss, Fensterheber und Navigationssystem.

Im TÜV schlägt sich die 6. Generation nach fast zehn Jahren immer noch gut und gibt sich kaum Blöße, bemängelt werden höchstens die Achsaufhängungen. Ansonsten lässt sich der Golf 6 teuer bezahlen: Für Modelle mit hoher Laufleistung und einem Basis-Motor werden in den gängigen Gebrauchtwagenbörsen mindestens 4.000€ verlangt. Für dasselbe Geld könnte ein fast baugleicher Skoda Octavia mit weniger Kilometern auf der Uhr und besserer Ausstattung gekauft werden.

Letzte Aktualisierung am 8.11.2022 um 12:11 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Überprüfen Sie die Kompatibilität der Teile mit Ihrem Modell und fragen Sie im Zweifel beim Hersteller direkt an / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.


Golf VII (AU) | 2012 – 2021

© M 93 / Wikimedia Commons

Die siebte Generation des VW Golf (AU) wurde von 2012 bis 2021 produziert. Ein Facelift gab es Ende 2016.

Letzte Aktualisierung am 14.11.2022 um 09:53 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Überprüfen Sie die Kompatibilität der Teile mit Ihrem Modell und fragen Sie im Zweifel beim Hersteller direkt an / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Standhafte Motoren mit wenigen Schwachstellen

Mit der Einführung der neuen Motorengeneration EA211 ist es um die anfällige Steuerkette geschehen. Zum Einsatz kommt wieder ein Zahnriemen, welcher laut VW wartungsfrei ist und bei einer Laufleistung von 240.000 km im Rahmen der Inspektion überprüft wird. Kapitale Motorschäden, welche bei den Vorgängern nicht unüblich waren, treten nur noch selten auf bzw. sind diese auf mangelnde oder gar ausbleibende Wartung zurückzuführen. Gänzlich sind die TSI-Modelle von Problemen jedoch nicht verschont geblieben:

  • Die 1.0 TSI Modelle aus dem Produktionszeitraum 2018 bis 2020 können Probleme mit den Einspritzventilen bekommen, welche nicht vollständig schließen und dadurch Kraftstoff in den Brennraum im Stillstand nachtropfen kann.
  • Beim 1.2 TSI kam es vereinzelt zu Problemen mit dem Zahnriemen, der wegen einem Defekt an den Nockenwellenrädern reißen konnte. Betroffen sind Modelle, die bis Ende 2014 vom Band gelaufen sind.
  • Ein starkes Ruckeln im ersten Gang sowie bei sehr langsamer Fahrt sind Probleme, die bei älteren 1.5 TSI-Modellen mit manuellem Schaltgetriebe auftreten können (vor allem nach dem Kaltstart). Abhilfe schafft in der Regel ein Software-Update.

Die Selbstzünder 1.6 TDI und 2.0 TDI sorgen mit Kühlmittelverlust gelegentlich für Ärger, daneben werden bei hohen Laufleistungen womöglich die Injektoren tauschbedürftig sein. Zudem steht der EA288-Dieselmotor im Verdacht, mit einer illegalen Abschalteinrichtung ausgestattet worden zu sein – inwieweit Volkswagen jedoch dafür in Verantwortung gezogen wird, steht zu diesem Zeitpunkt noch offen.

Worauf es grundsätzlich vor dem Kauf eines Diesels zu achten gilt und ob es sich überhaupt lohnt, einen anzuschaffen, kann in unserem Ratgeber nachgelesen werden.

Angebot
SYPRIN Original Diesel Additiv und Reiniger Bundle I Injektor-Reiniger Einspritzdüsen-Reiniger Diesel-Reinigung Diesel-Additive I Motorsystemreiniger Paket
  • ✅ Diesel-Kraftstoffsystem- und Düsenreiniger: Der Original Syprin Dieselmotorreiniger ist für alle Dieselmotoren essenziell, wirkt schnell und günstig gegen Ablagerungen im Einspritzventile und Diesel Kraftstoffsystem.

Letzte Aktualisierung am 24.11.2022 um 13:02 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Überprüfen Sie die Kompatibilität der Teile mit Ihrem Modell und fragen Sie im Zweifel beim Hersteller direkt an / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Typische Probleme beim DSG-Getriebe

Wer im Golf VII lieber schalten lässt, kommt um das 6- oder 7-Gang-DSG nicht herum. Im Vergleich zu den Vorgängern steht es um die Haltbarkeit des Doppelkupplungsgetriebes nicht schlecht, trotzdem sollte vor allem bei den älteren Baujahren auf diese Punkte geachtet werden:

  • Das DSG-Getriebe ist bekannt für einen hohen Kupplungsverschleiß, der in den meisten Fällen auf übermäßigen Stadtverkehr und häufigen Anhängerbetrieb zurückzuführen ist.
  • Bei der Probefahrt sollte darauf geachtet werden, dass das Getriebe fließend hoch- und runterschaltet und kein Stottern bzw. Ruckeln beim Anfahren auftritt.
  • Ein gepflegtes Serviceheft ist dabei ebenso wichtig wie ein regelmäßiger Getriebeölwechsel alle 50.000 bis 60.000 Kilometer.

Weiterhin gab es für das 7-Gang-DSG (DQ200) eine Serviceaktion: Bei den betroffenen Getrieben (bis ca. Ende 2013) wurde das ab Werk eingefüllte synthetische Getriebeöl, welches Elektronikprobleme auslösen kann, durch mineralisches Getriebeöl ersetzt.

Weitere Probleme des DSG sowie Tipps, worauf es beim Kauf zu achten gilt, haben wir in unserem Ratgeber detailliert zusammengefasst.

Sonstige Schwachstellen

Modelle mit Xenon-Scheinwerfern aus dem Produktionszeitraum Juni 2012 bis Mai 2016 haben des Öfteren mit milchigen Linsen und Klarglasabdeckungen zu kämpfen. Das Problem ist bei Volkswagen unter der TPI 2050982/1 und 2051055/2 bekannt, Aussicht auf Kulanz gibt es allerdings nur, wenn ein lückenloses Serviceheft vorgelegt werden kann.

Wassereinbruch ist auch in dieser Golf-Generation erneut ein Thema: Häufigste Stelle sind die hinteren Türen, wo die Lautsprecher-Dichtungen den Geist aufgeben – seltener kommt es zu Wassereinbruch aufgrund eines undichten Panoramadaches. Laut dem TÜV werden in der Hauptuntersuchung häufiger die Fahrwerksfedern und Stoßdämpfer moniert, in der ADAC-Pannenstatistik schneidet der Golf VII gut ab.

Unser Tipp: Facelift-Golf mit Handschaltung

Mit dem Golf VII ist den Wolfsburgern ein ordentlicher Wurf gelungen, der wieder Vertrauen in die Marke Volkswagen wachsen lässt. Die Preise fangen in den gängigen Gebrauchtwagenbörsen bei rund 3.000 Euro an, für ein Facelift-Modell muss mindestens das Dreifache hingelegt werden.

Vergleichen Sie auf carwow.de* die besten Neuwagen-Angebote lokal und deutschlandweit um Ihr Wunschauto zum besten Preis zu finden!

Letzte Aktualisierung am 16.11.2022 um 23:46 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Überprüfen Sie die Kompatibilität der Teile mit Ihrem Modell und fragen Sie im Zweifel beim Hersteller direkt an / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

* Die in den Buttons „Neuwagen-Angebote“ und „Leasing-Angebote“ hinterlegten Links führen zum Angebot von carwow.de, von denen wir eine Provision erhalten können (sog. „Affiliate-Links“).


Stand: 01/2022 | Beitragsbild: Martin Katler auf Unsplash

Comments are closed.