BMW 1er E87
BMWE87Kompaktklasse

BMW 1er E81, E87, E88 – Typische Probleme & Schwachstellen


Die erste Generation des BMW 1er (E81, E87, E88) ist eine Limousine aus dem Segment der Kompaktklasse und wurde von 2004 bis 2013 produziert. Im BMW-Portfolio positioniert sich das Modell unter dem 3er. Ein Facelift (LCI) für den Drei- und Fünftürer (E81, E87) gab es im März 2007; im März 2011 folgten das Coupé (E82) und Cabriolet (E88). Nachfolger ist der 1er F20.

Äußerlich sind die Unterschiede Vor- und nach dem Facelift nicht sofort zu erkennen: Lediglich die Heck- und Frontschürzen wurden leicht abgeändert, auch die Nieren haben leicht an Größe zugenommen.

Vergleichen Sie auf carwow.de* die besten Neuwagen-Angebote lokal und deutschlandweit um Ihr Wunschauto zum besten Preis zu finden!

* Die in den Buttons „Neuwagen-Angebote“, „Leasing-Angebote“ und in der Fahrzeugabbildung hinterlegten Links führen zum Angebot von carwow.de, von denen wir eine Provision erhalten können (sog. „Affiliate-Links“).

Probleme beim Benziner

Die Benzinerpalette des BMW 1er besteht aus den Vierzylinder-Modellen 116i (116, 122 PS), 118i (129, 143 PS), 120i (150, 170 PS) sowie den Sechszylinder-Modellen 125i (218 PS), 130i (258 PS, 265 PS). 135i (306 PS) und dem M Coupé (340 PS).

Schwachstellen beim R4

Die Vierzylinder-Modelle 116i, 118i und 120i sind von einem Großteil aller Probleme der Baureihe betroffen. Bis März 2007 wurden in diesen Modellen Motoren der Baureihe N45 und N46 eingesetzt, bei denen sich die Steuerkette frühzeitig längen und dies zu einem kapitalen Motorschaden führen kann. Die Modelle 116i bis 120i sind dementsprechend nur unter der Bedingung empfehlenswert, dass die Steuerkette einschließlich des Kettenspanners und der Führungsschiene bereits erneuert wurde.

Obendrein können die Modelle 118i sowie 120i Probleme mit der Exzenterwelle der Valvetronic bekommen, die mit der Zeit einläuft bzw. der Valvetronic-Motor einen Defekt erleidet und hierdurch starke Leerlaufschwankungen verursacht werden. Defekte Kurbelwellensensoren und undichte Magnetventile der VANOS sind weitere Schwachstellen, mit denen jeder Besitzer sich früher oder später auseinandersetzen muss.

Ab März 2007 kamen im 116i, 118i und 120i die neuen N43-Motoren zum Einsatz. Auch dieser Motor ist für die frühzeitige Längung der Steuerkette bekannt und kann wegen der Umstellung auf Direkteinspritzung Probleme mit defekten Injektoren sowie der Hochdruckpumpe bekommen.

Des Weiteren sind die Zündspulen (dieses Problem wurde bei einer Rückrufaktion behoben) bei den zwischen 2005 und 2010 gebauten Modellen relativ anfällig; ein Defekt führt in der Regel zu Verbrennungsaussetzern und Leistungsverlust. Außerdem können die NOx-Sensoren ausfallen, die relativ teuer zu ersetzen sind. Weiterhin kann die Kraftstoffpumpe bei Fahrzeugen, die zwischen 2008 bis 2010 gebaut worden sind, frühzeitig versagen.

Schwachstellen beim R6

Die Sechszylinder sind grundsätzlich sehr solide und sollten, sofern es der Geldbeutel hergibt, gegenüber den Vierzylinder-Triebwerken bevorzugt werden. Einige Probleme können trotzdem auftreten: Der im 135i bis März 2010 verbaute N54-Motor hat ebenfalls mit defekten Injektoren sowie der Hochdruckpumpe zu kämpfen, daneben kann auch der Turbolader sowie die Wasserpumpe frühzeitig den Geist aufgeben.

Die Modelle 125i und 130i mit dem N52-Motor sind auch von diesen Problemen betroffen (bis auf den Turbolader, da es sich hier um einen Sauger handelt). Indes leiden sowohl der N54 als auch der N52 an einem hohen Ölverbrauch.

Probleme beim Diesel

Zur Auswahl standen außerdem die Diesel-Modelle 116d (116 PS), 118d (122, 143 PS), 120d (163, 177 PS) und 123d (204 PS).

Auch der Diesel hat einige Schwachstellen: Defekte Ladedrucksteller führen häufiger zum Ausfall des Turboladers, welcher anschließend komplett ausgetauscht werden muss. Aufgrund der Tatsache, dass der ab September 2007 eingesetzte N47-Motor zusätzlich Probleme mit der Steuerkette bereiten kann, sollte diese bestenfalls schon getauscht worden sein.

Wer sich ohnehin für einen älteren 118d oder 120d interessiert, wird sich über den Kettentrieb nur wenige Gedanken machen müssen, da bis zum Facelift noch die altbewährten (und technisch überarbeiteten) M47-Triebwerke verbaut worden sind.

Unabhängig von der Motorisierung ist vor allem bei hohen Laufleistungen auf die typischen Schwachstellen eines Diesels zu achten. Hierzu zählen insbesondere:

Rußbildung an den Injektoren und im AGR-Ventil können vor allem bei Diesel-Fahrzeugen zu kostspieligen Reparaturen führen. Um diese zu verhindern oder zumindest hinauszuzögern, empfiehlt sich vorbeugend der Einsatz von reinigenden Kraftstoff-Additiven, welche in regelmäßigen Abständen beim Tanken hinzugegeben werden.

SYPRIN Original Diesel Additiv und Reiniger Bundle I Injektor-Reiniger Einspritzdüsen-Reiniger Diesel-Reinigung Diesel-Additive I Motorsystemreiniger Paket
5.313 Bewertungen
SYPRIN Original Diesel Additiv und Reiniger Bundle I Injektor-Reiniger Einspritzdüsen-Reiniger Diesel-Reinigung Diesel-Additive I Motorsystemreiniger Paket
  • ✅ Diesel-Kraftstoffsystem- und Düsenreiniger: Der Original Syprin Dieselmotorreiniger ist für alle Dieselmotoren essenziell, wirkt schnell und günstig gegen Ablagerungen im Einspritzventile und Diesel Kraftstoffsystem.
  • ✅ EXTREME MOTORLEISTUNG: Original Syprin Diesel Systemreiniger und - Diesel Zusatz sind für alle Dieselmotoren unverzichtbar, schnelle und kostengünstige Lösung zur Wiederherstellung der Spitzenleistung.

Letzte Aktualisierung am 16.04.2024 um 11:08 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Überprüfen Sie die Kompatibilität der Teile mit Ihrem Modell und fragen Sie im Zweifel beim Hersteller direkt an / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Sonstige Schwachstellen

Bei Fahrzeugen mit manuellem Schaltgetriebe wurde ein Kupplungs-Verzögerungs-Ventil (englisch CDV oder „Clutch Delay Valve“) verbaut, welches bewirkt, dass beim Anfahren der Schleifpunkt hinausgezögert wird. Dieser Effekt soll den Antriebsstrang schonen, jedoch empfinden viele E87- sowie auch E46– und E90-Fahrer diesen als sehr störend.

TÜV & ADAC

Laut dem TÜV-Report brechen des Öfteren die Fahrwerksfedern, zudem rosten die Federteller. Probleme bereiten auch die Scheinwerfer. Die Bremsanlage fällt häufiger durch Mängel an der Handbremse und den Bremsschläuchen auf. Typisch für BMW-Modelle der jungen 2000er ist außerdem ein starker Ölverlust.

In der ADAC-Pannenstatistik punktet der E87 mit einer geringen Pannenquote. Zu den typischen Pannenursachen gehören der Anlasser, die Einspritzventile, Nockenwellenversteller, Zündspule und Steuerkette.

Rückrufe

Der BMW 1er E87 wurde mehrmals zurückgerufen. Im Folgenden führen wir alle Rückrufaktionen auf, die eine Vielzahl an Fahrzeugen betreffen:

  • Laut dem KBA kann ein Fehler in der Steckverbindung der Batterieplusleitung zum Ausfall der Fahrzeugelektrik und des Motors führen. Betroffen sind die Baujahre 2006 bis 2011.
  • Ein Fehler in der Steuerelektronik der elektromechanischen Servolenkung (EPS) führt unter Umständen zum Ausfall der Lenkkraftunterstützung. Betroffen sind BMW 1er der Baujahre 2007 bis 2012.
  • Bei 1er-Modellen der Baujahre 2008 und 2009 kann es passieren, dass die Kraftstofffilterheizung überhitzt und zu einem Fahrzeugbrand führt.
  • Bei Modellen aus dem Produktionszeitraum September 2009 bis November 2011 ist es möglich, dass die Befestigungsschrauben der VANOS-Einheit brechen.
  • Bei Modellen aus dem Produktionszeitraum Dezember 2010 bis Juni 2011 kann es zu einem Bruch der elastischen Gelenkscheibe an der Gelenkwelle kommen, was zum Liegenbleiben des Fahrzeugs führen kann.
  • Bei den Diesel-Modellen ab dem Produktionsmonat August 2010 besteht Brandgefahr wegen Problemen am AGR-Modul.

Tipp: Über die Rückrufaktionen kann man sich beim KBA oder ADAC im Detail informieren. Dazu lässt sich mithilfe der Fahrzeugidentifikationsnummer (FIN) ermitteln, ob das in Frage kommende Modell von Rückrufen betroffen ist und welche Aktionen bereits durchgeführt worden sind.

Unser Tipp: 130i mit manuellem Schaltgetriebe

Bilder: © Gebrauchtwagenberater.de

Beim BMW 1er der ersten Generation schauen Sie lieber nach einem Facelift-Modell, bei dem ein Großteil der Kinderkrankheiten bereits beseitigt wurde und die Qualität des Innenraums einen deutlichen Sprung nach vorne machte. Eine lückenlose und nachvollziehbare Servicehistorie ist dabei selbstverständlich, die Steuerkette wurde bestenfalls schon gewechselt. Die Preise für einen gebrauchten Benziner fangen bei rund 1.500 Euro an, für einen Diesel mit bis zu 200.000 Kilometern auf der Uhr werden mindestens 3.000 Euro verlangt.

Bestseller Nr. 1
kfz-premiumteile24 Premium Gummimatten Kompatibel mit 1er E81 E82 E87 X1 E84…
  • Premium Waben Gummifussmatten Kompatibel mit BMW 1er E81 E82 E87 Kompatibel mit X1 E84 Fussmatten in Premium Qualität Allwetter
Bestseller Nr. 2
M MOTOS Gummimatten Auto Fussmatte passt für BMW 1er E87 2004-2011 Verbessern…
  • Perfekt auto teppiche geeignet für Ihre BMW 1er E87 2004-2011 Hatchback|BMW 1er E81 2004-2011 Hatchback|BMW 1er E82 2007-2013 Coupe|BMW 1er E88…

Letzte Aktualisierung am 29.03.2024 um 10:09 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Überprüfen Sie die Kompatibilität der Teile mit Ihrem Modell und fragen Sie im Zweifel beim Hersteller direkt an / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.


Beitragsbild: Akitoishii at Japanese Wikipedia, Public domain, via Wikimedia Commons

Mehr in:BMW

Comments are closed.