SkodaSUV

Skoda Kodiaq | Typische Probleme & Mängel


Der Skoda Kodiaq ist ein seit 2017 hergestellter Kompakt-SUV aus dem Segment der Mittelklasse, der sich im Skoda-Portfolio an der Spitze über dem kleineren Karoq und Kamiq positioniert. 2021 gab es ein dezentes Facelift.

Bilder: AbriPix, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

Letzte Aktualisierung am 23.11.2022 um 23:31 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Überprüfen Sie die Kompatibilität der Teile mit Ihrem Modell und fragen Sie im Zweifel beim Hersteller direkt an / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Sorgenfreie Motoren

Für den Kodiaq wird eine Reihe an Benzinmotoren in verschiedenen Leistungsstufen angeboten. Den Anfang machte der 1.4 TSI, welcher entgegen seinem schlechten Ruf für keine größeren Probleme mehr sorgt.

Grund hierfür ist der Wechsel von der Steuerkette (Baureihe EA111) zum Zahnriemen (Baureihe EA211), welcher laut der VAG wartungsfrei ist und bei einer Laufleistung von 240.000 km im Rahmen der Inspektion geprüft wird.

Im November 2018 wurde der 1.4 TSI durch den 1.5 TSI ACT abgelöst, welcher von Problemen nicht gänzlich verschont geblieben ist:

  • Ein starkes Ruckeln im ersten Gang sowie bei sehr langsamer Fahrt sind Probleme, die bei älteren 1.5 TSI-Modellen mit manuellem Schaltgetriebe auftreten können (vor allem nach dem Kaltstart). Hier schafft ein Software-Update Abhilfe.
  • Bei 1.5 TSI Modellen mit manuellem Schaltgetriebe, welche von Mai bis einschließlich Juni 2019 vom Band gelaufen sind, konnte aufgrund einer vorhandenen Anfahrschwäche unter Umständen die Beschleunigung ausbleiben. Abhilfe schafft ein Software-Update.

Mehr Leistung liefert der 2.0 TSI (Baureihe EA888) mit 180 oder 190 PS, rasanter geht es im 245 PS starken RS-Modell zu. Auch hier ist mit keinen ernsthaften Problemen zu rechnen, sofern die Wartungsintervalle eingehalten werden.

Hinweis: Probleme mit der Steuerkette sind in der aktuellen EA888-Generation zwar nicht die Regel, allerdings lassen sich diese mit häufigen Kurzstrecken und späten Ölwechseln provozieren.

Bild: AIMHO’S REBELLION 8490s, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

Was den Selbstzünder 2.0 TDI anbelangt, so bestehen bei diesem hinsichtlich der Zuverlässigkeit keine Bedenken. Bei hohen Laufleistungen wird jedoch auf die typischen Diesel-Schwachstellen zu achten sein:

Worauf es grundsätzlich vor dem Kauf eines Diesels zu achten gilt und ob es sich überhaupt lohnt, einen anzuschaffen, kann in unserem Ratgeber nachgelesen werden.

Rußbildung an den Injektoren und im AGR-Ventil können vor allem bei Diesel-Fahrzeugen zu kostspieligen Reparaturen führen. Um diese zu verhindern oder zumindest hinauszuzögern, empfiehlt sich vorbeugend der Einsatz von reinigenden Kraftstoff-Additiven, welche in regelmäßigen Abständen beim Tanken hinzugegeben werden.

Angebot
SYPRIN Original Diesel Additiv und Reiniger Bundle I Injektor-Reiniger Einspritzdüsen-Reiniger Diesel-Reinigung Diesel-Additive I Motorsystemreiniger Paket
  • ✅ Diesel-Kraftstoffsystem- und Düsenreiniger: Der Original Syprin Dieselmotorreiniger ist für alle Dieselmotoren essenziell, wirkt schnell und günstig gegen Ablagerungen im Einspritzventile und Diesel Kraftstoffsystem.

Letzte Aktualisierung am 24.11.2022 um 13:02 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Überprüfen Sie die Kompatibilität der Teile mit Ihrem Modell und fragen Sie im Zweifel beim Hersteller direkt an / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Welche Probleme bereitet das DSG?

Bei der Automatik handelt es sich um ein Doppelkupplungsgetriebe (DSG) aus dem Hause VW. Im Vergleich zu den Vorgängern bereitet das DSG so gut wie keinen Ärger mehr, allerdings sollte besonders bei höheren Laufleistungen auf die folgenden Punkte geachtet werden:

  • Das DSG-Getriebe ist bekannt für einen hohen Kupplungsverschleiß, der in den meisten Fällen auf übermäßigen Stadtverkehr und häufigen Anhängerbetrieb zurückzuführen ist.
  • Bei der Probefahrt sollte darauf geachtet werden, dass das Getriebe fließend hoch- und runterschaltet und kein Stottern bzw. Ruckeln beim Anfahren auftritt.
  • Ein gepflegtes Serviceheft ist dabei ebenso wichtig wie ein regelmäßiger Getriebeölwechsel alle 50.000 bis 60.000 Kilometer.
  • Kodiaq-Modelle mit DSG-Getriebe sind von einem Rückruf betroffen.

Weitere Probleme des DSG sowie Tipps, worauf es beim Kauf zu achten gilt, haben wir in unserem Ratgeber detailliert zusammengefasst.

Sonstige Schwachstellen

Probleme mit dem Allradantrieb 4×4 entstehen in der Regel durch überfällige Haldex-Ölwechsel, die sich meistens mit dem Durchdrehen der Vorderräder ankündigen.

Eine schlechte Verarbeitungsqualität und schlechte Spaltmaße wurden insbesondere bei den ältesten Exemplaren moniert. Häufige Begleiterscheinungen waren knarzende bzw. klappernde Geräusche im Innenraum.

Gelegentlich werden Probleme mit der App Skoda Connect vermeldet, wobei diese konsequent mit Software-Updates beseitigt werden.

TÜV & ADAC

Laut dem TÜV-Report werden gelegentlich die Leuchtmittel bemängelt, vereinzelt werden auch verstellte Abblendlichter festgestellt. Größtes Manko sind dagegen die Bremsscheiben, welche viel zu häufig dem hohen Fahrzeuggewicht zum Opfer fallen. In der ADAC-Pannenstatistik schneidet der Skoda Kodiaq gut ab.

Rückrufe

Der Skoda Kodiaq wurde mehrmals zurückgerufen. Im Folgenden werden alle Rückrufaktionen aufgeführt, die eine Vielzahl an Fahrzeugen betreffen. Über die Rückrufe kann man sich auch beim KBA oder ADAC im Detail informieren:

  • Laut dem KBA wurden 548 Kodiaq-Exemplare aus dem Baujahr 2018 aufgrund eines möglicherweise fehlerhaft verschraubten Einzelrücksitzes, von dem eine erhöhte Verletzungsgefahr ausgeht, in die Vertragswerkstätten zurückgerufen. Im Rahmen der Rückrufaktion wird eine Überprüfung und bei Bedarf Nachrüstung der Befestigungsmuttern des Einzelrücksitzes durchgeführt.
  • Bei Modellen bis Baujahr 2018 kann es passieren, dass aufgrund eines Fehlers im Gasgenerators der Fahrerairbag sich nicht vollständig entfaltet. Abhilfe schafft ein Austausch des Fahrerairbags.
  • Anfahrschwäche beim 1.5 TSI (siehe oben).
  • Modelle mit DSG-Getriebe, welche 2020 vom Band gelaufen sind, wurden wegen Problemen mit der Bremspedalplatte zurückgerufen.
  • Aufgrund einer ungenügend befestigten Motor-Designabdeckung kann diese verrutschen und mit heißen Teilen im Motorraum in Kontakt kommen, in dessen Folge die Abdeckung schmelzen und im schlimmsten Fall einen Brand auslösen kann. Betroffen sind Modelle der Baujahre 2020 bis 2022.

Bild: Alexander Migl, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

Situation auf dem Gebrauchtwagenmarkt

Genau wie die baugleichen Modelle Seat Tarraco und VW Tiguan bereitet auch der Skoda Kodiaq nur wenig Anlass zur Sorge. Die Benzin- und Dieselmotoren leisten sich keine Mängel, außerdem stimmt bis auf wenige Einzelfälle das DSG sehr zuverlässig.

Die Preise für einen gebrauchten Kodiaq fangen in den gängigen Gebrauchtwagenbörsen bei rund 18.000 Euro an – vertreten sind überwiegend Dieselmodelle mit Automatikgetriebe und Allradantrieb.

Vergleichen Sie auf carwow.de* die besten Neuwagen-Angebote lokal und deutschlandweit um Ihr Wunschauto zum besten Preis zu finden!

Bestseller Nr. 1
Skoda 566061404 Standard Textil Fußmatten 4X Stoffmatten Velours mit KODIAQ…
  • Original Skoda Kodiaq Standard Textil Fußmatten, 4-teiliger Komplettsatz
Bestseller Nr. 2
Skoda 566061502 Gummi Fußmatten Gummimatten Original Allwettermatten 2-teilig…
  • Welche komponenten sind im lieferumfang des produkts enthaltenen: Gummi Fußmatten 2x vorn Gummimatten Original Skoda Kodiaq Allwettermatten 566061502A

Letzte Aktualisierung am 8.11.2022 um 09:01 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Überprüfen Sie die Kompatibilität der Teile mit Ihrem Modell und fragen Sie im Zweifel beim Hersteller direkt an / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

* Die in den Buttons „Neuwagen-Angebote“, „Leasing-Angebote“ und in der Fahrzeugabbildung hinterlegten Links führen zum Angebot von carwow.de, von denen wir eine Provision erhalten können (sog. „Affiliate-Links“).


Beitragsbild: ZacDaMan72, CC BY 4.0, via Wikimedia Commons

Mehr in:Skoda

Comments are closed.