Renault Kangoo II 2008-2021 Probleme und Schwachstellen
RenaultVan

Renault Kangoo II – Typische Probleme & Schwachstellen


Der Renault Kangoo II (W) ist ein von 2008 bis 2021 hergestellter Hochdachkombi, welcher sowohl als PKW als auch als Kastenwagen angeboten wurde. 2013 erfolgte ein Facelift, in dessen Rahmen kosmetische Änderungen sowohl innen als auch außen vorgenommen wurden. Nachfolger ist der Kangoo III.

Vergleichen Sie auf carwow.de* die besten Neuwagen-Angebote lokal und deutschlandweit um Ihr Wunschauto zum besten Preis zu finden!

* Die in den Buttons „Neuwagen-Angebote“, „Leasing-Angebote“ und in der Fahrzeugabbildung hinterlegten Links führen zum Angebot von carwow.de, von denen wir eine Provision erhalten können (sog. „Affiliate-Links“).

Probleme beim Benziner

Zur Auswahl standen zunächst die Saugbenziner 1.6 8V (87 PS) und 1.6 16V (106 PS), im März 2013 ist die turboaufgeladene Variante 1.2 TCe (114, 115 PS) dazugestoßen.

Hinsichtlich der Zuverlässigkeit haben die älteren 1,6-Liter-Motoren klar die Nase vorne: Während diese nur hin und wieder mit defekten Zündspulen zu kämpfen haben, sind beim 1,2-Liter der Baureihe H5F kapitale Motorschäden fast schon an der Tagesordnung. Grund hierfür ist in der Regel eine sich vorzeitig längende Steuerkette. Des Weiteren ist auf den Ölstand zu achten, da der 1.2 TCe außerdem nicht selten mit einem hohen Ölverbrauch zu tun kämpfen hat.

Probleme beim Diesel

Mit den Modellen 1.5 dCi und Blue dCi stehen zwei Diesel zur Auswahl, die in unterschiedlichen Leistungsstufen angeboten wurden (86 – 115 PS).

Das 1,5-Liter-Triebwerk der Baureihe K9K wurde von Renault entwickelt und genießt, ähnlich wie der 1.9 TDI in Deutschland, einen Kultstatus. Frei von Fehlern ist der Franzosen-Diesel aber nicht, zumindest sprechen die modellübergreifenden Probleme mit den Delphi-Injektoren und Hochdruckpumpen dagegen. Betroffen sind in der Regel aber hauptsächlich ältere Exemplare, die kurz nach dem Marktstart verkauft wurden, während die Zuverlässigkeit im Laufe der Jahre stets zugenommen hat.

Unabhängig von der Motorisierung sollten vor allem bei hohen Laufleistungen die typischen Diesel-Schwachstellen im Auge behalten werden. Hierzu zählen insbesondere:

Rußbildung an den Injektoren und im AGR-Ventil können vor allem bei Diesel-Fahrzeugen zu kostspieligen Reparaturen führen. Um diese zu verhindern oder zumindest hinauszuzögern, empfiehlt sich vorbeugend der Einsatz von reinigenden Kraftstoff-Additiven, welche in regelmäßigen Abständen beim Tanken hinzugegeben werden.

SYPRIN Original Diesel Additiv und Reiniger Bundle I Injektor-Reiniger Einspritzdüsen-Reiniger Diesel-Reinigung Diesel-Additive I Motorsystemreiniger Paket
  • ✅ Diesel-Kraftstoffsystem- und Düsenreiniger: Der Original Syprin Dieselmotorreiniger ist für alle Dieselmotoren essenziell, wirkt schnell und günstig gegen Ablagerungen im Einspritzventile und Diesel Kraftstoffsystem.
  • ✅ EXTREME MOTORLEISTUNG: Original Syprin Diesel Systemreiniger und - Diesel Zusatz sind für alle Dieselmotoren unverzichtbar, schnelle und kostengünstige Lösung zur Wiederherstellung der Spitzenleistung.

Letzte Aktualisierung am 3.03.2024 um 09:39 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Überprüfen Sie die Kompatibilität der Teile mit Ihrem Modell und fragen Sie im Zweifel beim Hersteller direkt an / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

TÜV & ADAC

Derzeit liegt kein TÜV-Report zum Renault Kangoo II vor. Allerdings lassen sich analog die Daten für den fast baugleichen Dacia Dokker heranziehen, bei dem häufiger die Achsaufhängungen, Beleuchtung und die Bremsanlage bemängelt werden. Zudem ist Ölverlust ein Dauerthema.

In der ADAC-Pannenstatistik belegt der Franzose einen Platz im Mittelfeld. Zu den ermittelten Pannenschwerpunkten gehören die Autobatterie, Kraftstoffpumpe, Zündkerzen und -Kabel, der Zahnriemen (1,6-Liter-Benziner) und Anlasser.

Rückrufe

Der Renault Kangoo II wurde mehrmals zurückgerufen. Im Folgenden werden alle Rückrufaktionen aufgeführt, die eine Vielzahl an Fahrzeugen betreffen:

  • Aufgrund einer nicht konformen Positionierung des Lenksäulengelenks am Zapfen des Lenkgetriebes kann es beim Einschlagen der Lenkung zu Knackgeräuschen kommen. Betroffen sind Kangoo-Modelle, die bis einschließlich 6. März 2008 vom Band gelaufen sind.
  • Bei Modellen aus dem Produktionszeitraum 1. bis 24. April 2009 kann es passieren, dass die vorderen Bremsschläuche sich aufgrund einer unzureichenden Länge aus dem Anschlussstück lösen können, wodurch es schlimmstenfalls zum Austritt von Bremsflüssigkeit kommt und hierdurch die Bremskraft nachlassen kann.
  • Wegen fehlender Schraubensicherungen bei den vorderen Sitzen kann sich im schlimmsten Fall der vordere Sicherheitsgurt lösen. Betroffen sind Kangoo-Modelle, die bis einschließlich den 1. März 2010 hergestellt worden sind.
  • Laut dem KBA kann eine Verschraubung der Sitzlehne aufgrund einer fehlerhaften Wärmebehandlung brechen. Betroffen sind die Baujahre 2009 bis 2014.
  • Bei Modellen aus dem Produktionszeitraum 28. September 2012 bis 14. Mai 2013 kann die Anschlussreihenfolge der Leitungen am ABS-Block vertauscht worden sein, was im schlimmsten Fall zum Verlust der Fahrstabilität beim Bremsen führt.
  • Die Positionierung des Ballfix-Befestigungssystem kann beim Kangoo zu einem zu großen Spiel bei der Aufnahme im Bodenblech führen, was dazu führen kann, dass beim Ein- oder Ausbau der Sitze der 3. Reihe das Verriegelungssystem nicht korrekt bzw. gar nicht einrastet. Betroffen sind die 7-Sitzer bis einschließlich dem Produktionsdatum 18. Juni 2014.
  • Laut dem KBA kann es zu einem Ausfall des Start-Stopp-Systems kommen, der sich mit einer Ausfallanzeige in der Instrumententafel ankündigt. Betroffen sind die Baujahre 2018 und 2019.
  • Wegen einer fehlerhaft gefertigten Hinterachse kann sich unter Umständen ein Rad vom Fahrzeug lösen. Betroffen sind Kangoo-Modelle aus dem Baujahr 2019.
  • Wegen einer fehlenden Angabe des Zuggesamtgewichts im Fahrzeugschein kann es zu einer Überladung des Fahrzeugs kommen. Betroffen sind die Baujahre 2019 und 2020.

Tipp: Über die Rückrufaktionen kann man sich beim KBA oder ADAC im Detail informieren. Dazu lässt sich mithilfe der Fahrzeugidentifikationsnummer (FIN) ermitteln, ob das in Frage kommende Modell von Rückrufen betroffen ist und welche Aktionen bereits durchgeführt worden sind.

Situation auf dem Gebrauchtwagenmarkt

Preislich geht es für den Renault Kangoo II bei rund 2.000 Euro los, Modelle mit einer Laufleistung von bis zu 150.000 km werden ab 4.000 Euro inseriert. Beim überwiegenden Teil der zum Verkauf stehenden Fahrzeuge handelt es sich um handgeschaltete Diesel.

Bestseller Nr. 1
Gummimatten Automatten Gummifussmatten Gummi Fußmatten für Renault Kangoo II…
  • Gummifussmattenset für Renault Kangoo II Bj. 2008 – 2021 Fahrer-und Beifahrermatte. Lieferungsumfang – 2 Gummimatten: 2 vordere Matten (wie auf dem…
Bestseller Nr. 2
Gummimatten Vorn für Renault Kangoo III Gummi Allwetter Fußmatten 2-teilig…
  • Premium Gummifußmatten Set in Original Hersteller Qualität – Innenraum Aufwertung, Schutz & Pflege

Letzte Aktualisierung am 7.02.2024 um 12:05 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Überprüfen Sie die Kompatibilität der Teile mit Ihrem Modell und fragen Sie im Zweifel beim Hersteller direkt an / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.


Beitragsbild: Андрей Москаленко, CC0, via Wikimedia Commons

Mehr in:Renault

Comments are closed.