Volvo XC60 I Probleme und Krankheiten
Volvo

Volvo XC60 I (2008 – 2017) – Typische Probleme & Krankheiten


Der Volvo XC60 I (Y20) ist ein von 2008 bis 2017 hergestellter Kompakt-SUV auf Basis des Volvo V70. 2013 wurden im Zuge der Modellpflege am XC60 kosmetische Änderungen vorgenommen. So schmückten fortan veränderte Scheinwerfer die Front, zudem wurden LED-Blinker in die Seitenspiegel integriert. Nachfolger ist der XC60 II.

Letzte Aktualisierung am 26.11.2022 um 11:22 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Überprüfen Sie die Kompatibilität der Teile mit Ihrem Modell und fragen Sie im Zweifel beim Hersteller direkt an / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Typische Schwachstellen beim Benziner

Die Benzinerpalette des XC60 reicht von Vier- (2.0T, T5, T6) bis hin zu Sechszylinder-Motoren (3.2 AWD, T6 AWD), welche allesamt aus dem Hause Ford stammen und als sehr zuverlässig gelten (EcoBoost-Baureihe). Unter den Käufern waren die Benziner eher unbeliebt und sind auf dem Gebrauchtwagenmarkt stark unterbesetzt.

Typische Schwachstellen beim Diesel

Deutlich beliebter waren und sind die Selbstzünder, dessen Standfestigkeit im Gegensatz zum Benziner jedoch durchwachsen ist: Während die Vierzylinder-Varianten weitestgehend sorgenfrei sind, können die Fünfzylinder-Triebwerke mit teilweise schwerwiegenden Defekten für teure Werkstattaufenthalte sorgen.

Unabhängig von der Motorisierung sind vor allem bei hohen Laufleistungen die folgenden Diesel-Schwachstellen zu beachten:

Probleme beim R4-Diesel (D3, D4)

Die Vierzylinder-Modelle wurden relativ spät eingeführt: Ende 2013 erfolgte der Verkaufsstart des D4 mit 181 PS (später 190 PS), im März 2015 stoß der 150 PS starke D3 als Einstiegsmodell hinzu. 
Ernsthafte Probleme sind bei diesen Triebwerken nicht zu erwarten, vorausgesetzt, dass alle Wartungsintervalle eingehalten werden.

Gelegentlich wird von Problemen mit dem AGR-Ventil berichtet, die jedoch bei einem angemessenen Fahrprofil nicht auftreten sollten. Der Zahnriemenwechsel hat alle 180.000 km oder 10 Jahre zu erfolgen.

Probleme beim R5-Diesel (D3, D4, D5, 2.4 D, DRIVe)

Die Fünfzylinder-Motoren wurden durch alle Modelljahre hinweg angeboten, zum Ende der Baureihe ist die Auswahl jedoch eingeschränkt worden. So wurde im D3 die Anzahl an Zylindern im März 2015 von fünf auf vier reduziert, derweil gab es den 2.4D AWD und DRIVe nur bis 2010 im Programm.

Bei den ältesten Exemplaren kam es gelegentlich zu Problemen mit der Regeneration des Dieselpartikelfilters, welche jedoch mit einem Softwareupdate beseitigt werden konnten. Reißende Keilriemen kommen hin und wieder vor (Rückruf), zudem leiden nicht wenige Exemplare an Kühlmittelverlust.

D5-Modelle mit 205 PS sind öfter durch gerissene Zylinderköpfe sowie eingelaufene Zylinderlaufbuchsen aufgefallen, weshalb von dieser Variante sicherheitshalber Abstand genommen werden sollte.

Rußbildung an den Injektoren und im AGR-Ventil können vor allem bei Diesel-Fahrzeugen zu kostspieligen Reparaturen führen. Um diese zu verhindern oder zumindest hinauszuzögern, empfiehlt sich vorbeugend der Einsatz von reinigenden Kraftstoff-Additiven, welche in regelmäßigen Abständen beim Tanken hinzugegeben werden.

Angebot
SYPRIN Original Diesel Additiv und Reiniger Bundle I Injektor-Reiniger Einspritzdüsen-Reiniger Diesel-Reinigung Diesel-Additive I Motorsystemreiniger Paket
  • ✅ Diesel-Kraftstoffsystem- und Düsenreiniger: Der Original Syprin Dieselmotorreiniger ist für alle Dieselmotoren essenziell, wirkt schnell und günstig gegen Ablagerungen im Einspritzventile und Diesel Kraftstoffsystem.

Letzte Aktualisierung am 24.11.2022 um 13:02 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Überprüfen Sie die Kompatibilität der Teile mit Ihrem Modell und fragen Sie im Zweifel beim Hersteller direkt an / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Probleme mit dem Automatikgetriebe

Für den Volvo XC60 I stehen zwei Automatikgetriebe zur Wahl: Bei der 6- oder 8-Gang-Geartronic handelt es sich um ein klassisches Automatikgetriebe mit Drehmomentwandler aus dem Hause Aisin-Warner, das grundsätzlich keine Probleme bereitet. Damit dies jedoch auch so bleibt, empfiehlt es sich, in regelmäßigen Abständen eine Getriebespülung durchführen zu lassen (ca. alle 60.000 km).

Im Angebot gab es auch das vom deutschen Hersteller Getrag entwickelte Doppelkupplungsgetriebe Powershift (Baureihe 6DCT450), welches in Verbindung mit den Vierzylinder-Benzinmodellen 2.0T und T5 bis Oktober 2013 erhältlich war.

Da die Powershift-Doppelkupplung sowohl bei Volvo als auch bei Ford mit unsauberen Schaltvorgängen, einem Ruckeln beim Anfahren, Ölverlust und sogar vereinzelten Getriebeschäden den Unmut seiner Besitzer auf sich gezogen hat, ist dieses Getriebe mit Vorsicht zu genießen und nur dann bedingt empfehlenswert, wenn der Vorbesitzer eine lückenlose Servicehistorie vorlegen kann.

Probleme mit dem Allradantrieb

Beim AWD-Allradantrieb handelt es sich nicht um einen klassischen, permanenten Allradantrieb. Stattdessen wird auf eine Haldexkupplung gesetzt, welche die Hinterachse bei Bedarf hinzuschaltet – etwa im Schnee oder im Matsch.

Die 4. und später 5. Generation der Haldex-Kupplung, welche im XC60 zum Einsatz kommt, gilt als sehr ausgereift und standfest. Nichtsdestotrotz kann es früher oder später passieren, dass die Vorladepumpe der Haldexkupplung aufgrund von Ölschlamm in ihrer Funktion gestört wird und hierdurch die hinteren Räder nicht mehr angetrieben werden. Symptom für einen Defekt am AWD-Allradantrieb ist in den meisten Fällen das Durchdrehen der Vorderräder.

Um eine teure Reparatur zu vermeiden, ist es deshalb wichtig, nach dem Fahrzeugkauf das Haldexöl samt Ölfilter zu wechseln und anschließend in regelmäßigen Abständen den Wechsel durchführen zu lassen (ca. alle 30.000 km).

Sonstige Schwachstellen

Aufgrund einer undichten Windschutzscheibe ist es vermehrt zu Wassereinbruch gekommen. Ein Anzeichen hierfür ist neben eintretender Feuchtigkeit auch ein leichtes Nachgeben der Scheibe, wenn auf diese von Innen Druck ausgeübt wird. Weiterhin hält die Autobatterie nicht sonderlich lange und kann schon nach zwei Jahren den Geist aufgeben.

Die Zentralverriegelung spinnt hin und wieder, teilweise lässt sich die Heckklappe nicht mehr verschließen (Abhilfe schafft ein Softwareupdate). Ärgerlich sind außerdem regelmäßige Ausfälle des Totalwinkelassistenten BLIS, die nicht nur im XC60 I, sondern auch bei vielen anderen Volvo-Modellen verbucht worden sind.

Weitere Schwachstellen:

  • Defekte Sitzheizungen
  • Probleme mit der Standheizung
  • Probleme mit der Motorhaubenverriegelung
  • Hoher Reifenverschleiß bei Modellen mit Frontantrieb
  • Sensible Parksensoren, die selbst auf Regen reagieren

TÜV & ADAC

Laut dem TÜV-Report werden häufiger die Achsaufhängungen moniert, außerdem geben die Fahrwerksfedern und Stoßdämpfer ab der dritten Hauptuntersuchung überdurchschnittlich oft den Geist auf. Auch die Lenkung und Bremsscheiben bereiten gelegentlich Ärger, zudem macht Ölverlust dem Elch zu schaffen.

In der ADAC-Pannenstatistik 2022 schneiden die letzten drei Zulassungsjahre gut ab, ältere Modelle sind nicht erfasst worden. Zu den Pannenschwerpunkten gehören u. a. die Starterbatterie, das AGR-Ventil sowie auch der Turbolader.

Rückrufe

Der Volvo XC60 I wurde mehrmals zurückgerufen. Im Folgenden werden alle Rückrufaktionen aufgeführt, die eine Vielzahl an Fahrzeugen betreffen. Über die Rückrufe kann man sich auch beim KBA oder ADAC im Detail informieren:

  • Bei den Sechszylinder-Benzinmodellen und beim Fünfzylinder-Diesel der Modelljahre 2008 und 2009 kann es aufgrund eines Softwarefehlers passieren, dass der Motorlüfter ausfällt. Dadurch kann die Leistung der Klimaanlage abfallen und die Motorkühlmitteltemperatur rasant ansteigen.
  • Modelle mit dem 2,4-Liter-Dieselmotor und Partikelfilter bis Baujahr 2009 können unter Umständen einen zu hohen Ölstand haben.
  • Aufgrund eines frühzeitigen Verschleißes des Keilriemenspanners mussten die Modelljahre 2009 und 2010 zwecks Austausches zurück in die Vertragswerkstätten.
  • Laut dem KBA kann die Zugfestigkeit des Sicherheitsgurtes möglicherweise eingeschränkt sein, in dessen Folge eine erhöhte Verletzungsgefahr bei Eintreten eines Unfalls entsteht. Betroffen sind alle Modelljahre des XC60 I.
  • Bei Modellen der Baujahre 2009 und 2010 kann es passieren, dass ein Abdeckblech für die Kraftstoffleitungen am Fahrzeugboden unter Umständen falsch montiert wurde. Sollte sich das Abdeckblech lösen, wären die Kraftstoffleitungen ungeschützt.
  • Aufgrund eines Kurzschlusses im Fahrer-Airbagsystem kann unter Umständen der Airbag nicht mehr auslösen. Betroffen sind die Baujahre 2009 und 2010.
  • Bei Modellen aus dem Baujahr 2012 kann es aufgrund einer verrzögernden Funktion der Scheibenwaschanlage zu Sichtbeeinträchtigungen kommen.
  • Modelle, die zwischen 2013 und 2016 vom Band gelaufen sind, wurden wegen einer möglichen Verformung des Ansaugkrümmers durch Überhitzung und einer damit einhergehenden Brandgefahr zurückgerufen.
  • Die Modelljahre 2014 bis 2017 wurden wegen einer möglichen Brandgefahr durch Lufteinschlüsse im Kühlsystem, die beim Einfüllen von Kühlflüssigkeit in das Motorkühlsystem entstehen, zurückgerufen.
  • Aufgrund von Problemen mit der Motorsteuerung kann es zu Störungen der Elektronik kommen. Betroffen sind die Baujahre 2015 und 2016.
  • Ein Riss im Kraftstoffschlauch kann zu Austritt von Kraftstoff in den Verkehrsraum führen. Betroffen sind die Modelljahre 2015 und 2016.

Unser Tipp: Junger Fünfzylinder-Diesel

Die erste Generation des Volvo XC60 hält sich wacker und wirkt mit seinem zeitlosen Design auch nach fast fünfzehn Jahren seit seinem Debüt sehr frisch. Probleme bereiten in erster Linie die älteren Baujahre, weshalb nach Möglichkeit zu einem Facelift-Modell tendiert werden sollte.

Die Preise für einen XC60 I mit enormer Laufleistung fangen in den gängigen Gebrauchtwagenbörsen bei stolzen 8.000 Euro an. Wer sich für ein jüngeres Modell ab 2015 interessiert, muss bis zu 30.000 Euro bezahlen.

Vergleichen Sie auf carwow.de* die besten Neuwagen-Angebote lokal und deutschlandweit um Ihr Wunschauto zum besten Preis zu finden!

Bestseller Nr. 1
Gummimatten Auto Fussmatte passt für Volvo XC60 I 2008-2017 Verbessern Sie…
  • Perfekt angepasst für dein Volvo XC60 I 2008-2017 dank Lasermesstechnologie Hochwertig antirutschmatte auto ist ein Muss für Ihr Auto zubehör
Bestseller Nr. 2

Letzte Aktualisierung am 26.11.2022 um 11:22 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Überprüfen Sie die Kompatibilität der Teile mit Ihrem Modell und fragen Sie im Zweifel beim Hersteller direkt an / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

* Die in den Buttons „Neuwagen-Angebote“ und „Leasing-Angebote“ hinterlegten Links führen zum Angebot von carwow.de, von denen wir eine Provision erhalten können (sog. „Affiliate-Links“).


Beitragsbild: Guillaume Vachey from Chalon sur Saone, France, CC0, via Wikimedia Commons

Mehr in:Volvo

Comments are closed.